U 23 schlägt Wiesbaden mit 1:0

Großer Jubel: Giorgi Papunashvili bereitete das Siegtor per Freistoß vor (Foto: Gloth).
U23
Samstag, 06.02.2016 // 16:30 Uhr

von Marcel Kuhnt

Auch im siebten Spiel in Folge bleibt Werders U23 ungeschlagen. Gegen den SV Wehen Wiesbaden gewinnen die Grün-Weißen mit 1:0 (0:0). Das goldene Tor auf "Platz 11" erzielte Kapitän Rafael Kazior.

WERDER.DE liefert alle Infos rund um das Spiel:


Das Spiel

Höhepunkte der 1. Hälfte

1. Minute: Werder beginnt schwungvoll. Julian Von Haacke prüft Kolke aus spitzem Winkel.

5. Minute: Wieder ist Kolke auf dem Posten. Papunashvili versucht es mit einem Schlenzer.

8. Minute: Hilßner bringt einen Eckball rein. Wehen kann zunächst klären. Aus dem Hintergrund kommt erneut Papunashvili zum Abschluss und verzieht nur knapp.

16. Minute: Nach einer Ecke kommen die Gäste zur ersten Chance. Mrowca schließt aus kurzer Distanz ab. Der Ball zischt am kurzen Pfosten vorbei. Oelschlägel wäre aber auf dem Posten gewesen.

23. Minute: Die Grün-Weißen mal wieder mit einem Abschluss. Von der Strafraumkante probiert es Bytyqi aus der Drehung. Doch der Ball geht einen guten Meter über das Gehäuse.

28. Minute: Ein Eckball von Papunashvili segelt auf dem langen Pfosten. Dort kommt Rother zum Kopfball. Im letzten Moment können die Gäste auf der Linie klären.

30. Minute: Lorenz probiert es aus 20 Metern. Die Werder-Abwehr ist zur Stelle und blockt den Schuss ab.

33. Minute: Hilßner packt aus 25 Metern den Hammer aus. Da muss Kolke alles aufbieten, um den Einschlag zu verhindern.

43. Minute: Funk mit einem langen Ball in den Strafraum. Oelschlägel versucht zu klären. Der Klärungsversuch landet bei Dams. Dessen Abschluss wird aber geblockt.

Höhepunkte der 2. Hälfte

50. Minute: Hilßner wird im Mittelfeld unter Druck gesetzt. Er setzt sich aber gut durch und kommt zum Abschluss. Kolke kann ohne Probleme parieren.

51. Minute: Glück für die Grün-Weißen. Lorenz schließt von halblinks ab und trifft den Außenpfosten. Da wäre Oelschlägel machtlos gewesen.

60. Minute: Da ist die Führung für die Grün-Weißen. Papunashvili scheitert mit einem tollen Freistoß zunächst an Kolke. Doch im Nachsetzen ist Kazior zur Stelle und staubt ab.

67. Minute: Der eingewechselte Manneh fügt sich gut ins Spiel ein. Aus 20 Metern geht sein Schuss knapp am Pfosten vorbei.

88. Minute: Die Gäste haben nochmal die Chance per Freistoß. Aus 20 Meter zieht Lorenz ab. Doch Oelschlägel ist zur Stelle und wehrt den Schuss sicher ab.

93. Minute: Schlusspfiff auf "Platz 11". Werder schlägt den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0.


Stimmen zum Spiel:

Alexander Nouri: "Der Platz war heute schwer zu bespielen. Wir haben erwartet, dass der Gegner versucht mit spielerischen Mittel zu agieren. Heute war es aber einfach so, dass viel Kampf um den zweiten Ball nötig war. Wir haben heute einfach die richtigen Mittel gefunden und uns mit einer guten Leistung belohnt."

Rafael Kazior: "Wir haben uns vor dem Spiel vorgenommen unsere Serie auszubauen. Deshalb war es insgesamt wichitg die drei Punkte hier zu behalten. Ich glaube, aufgrund unserer starken kämpferischen Leistung haben wir dieses Ziel verdient erreicht."

Eric Oelschlägel: "Der Sieg heute zeigt den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Und mit dem Spiel können wir heute echt zufrieden sein."


Die Statistik

Werder Bremen: Oelschlägel - Jacobsen, Verlaat, Rehfeldt, Zander - Rother, Papunashvili (77. Aidara), Hilßner, Von Haacke - Kazior (82. Käuper), Bytyqi (65. Manneh)

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Funk, Dams, Geyer, Ruprecht - Book (76. Blacha), Pezzoni, Lorenz, Mrowca (70. Cappek) - Schindler (70. Golley), Oehrl

Tore: 1:0 Kazior (60.)

Gelbe Karten: Book (58.), Golley (79.), Aidara (81.)

Schiedsrichter: Patrick Schult

Stadion „Platz 11": 490 Zuschauer

12.02.2016

6 Fotos