Toller Auftritt wird nicht belohnt – 1:2

Drin das Ding! Hilßner brachte die U 23 dank eines Traumtores in Führung (Foto: Nordphoto)
U23
Samstag, 29.08.2015 // 18:18 Uhr

Werders U 23 verliert das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Dresden mit 1:2 (1:0). Trotz eines bärenstarken Spiels gegen die Sachsen stehen die Grün-Weißen ohne Punkte da.  Marcel Marcel Hilßner brachte die U 23 früh in Führung und sorgte durch einen Treffer aus der Distanz mit einem tollen Auftakt (10.). Im weiteren Verlauf der Partie hatten die Bremer die besseren Möglichkeiten und hätten höher führen müssen. Erst das Winkeltor von Andreas Lambertz in der zweiten Halbzeit brachte die Gäste wieder ins Spiel (71.). Ausgerechnet in der Schlussminute sorgte ein Elfmetertor von Justin Eilers für den schmeichelhaften Auswärtserfolg der Dresdner. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:


Das Spiel:

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

8. Minute: Kein Versteckspiel der Grün-Weißen! Busch setzt sich auf der rechten Seite gut durch. Sein Versuch wird aber von Keeper Blaswich mit dem Fuß abgewehrt.

10. Minute: Dieser Torschuss sitzt! Und wie! Ein Sahnetor von Hilßner aus der Distanz bringt Werder früh in Führung. Der Ball senkt sich scharf und schlägt von der Unterkannte der Latte im Tor ein.

12. Minute: Dresden ist jetzt gezwungen offensiv aktiver zu werden. Ein Volleyschuss von Aosman wird von Duffner mit dem Fuß pariert.

17. Minute: Hilßner chipt auf Busch, der in der Mitte Manneh sucht. Der passt den Ball um eine Fußspitze. Werder wirkt offensiv sehr gefällig wie gegen Magdeburg.

24. Minute: Manneh findet auf rechts keinen Abnehmer. Der Konter der Dresdner wird mit einem Foul unterbunden. Die Defensive steht bis dato sehr stabil.

29. Minute: Und offensiv sind die Bremer besser! Lorenzen wird geschickt und dieser nutzt seine Schnelligkeit aus und umkurvt Keeper Blaswich. Doch der Stürmer verzieht dann aus kurzer Distanz. Das muss das 2:0 sein!

40. Minute: Erst fünf Minuten vor der Pause sorgt Ex-Bremer Testroet für Gefahr vor dem Werder-Kasten. Sein Versuch aus der zweiten Reihe zischt knapp drüber. Insgesamt zu wenig vom Tabellenführer in der ersten Hälfte.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

53. Minute: Dresden kommt mit Wut im Bauch nach schwacher erster Halbzeit aus der Kabine. Testroets Kopfball landet in den Armen von Duffner.

67. Minute: Das erste Mal Werder im zweiten Durchgang! Manneh hat das 2:0 auf dem Fuß. Lässt noch einen Dresdner ins Leere rutschen. Doch sein Schuss wird von Hefele von der Linie geblockt.

71. Minute: Werder macht nicht das 2:0. Dafür Dresden das 1:1. Lambertz jagt per Volleyabnahme den Ball aus halblinker Position in den Winkel. Keine Chance für Duffner. Sehr schmeichelhaft für Dynamo.

77. Minute: Erst das Tor und jetzt vom Platz. Lambertz wird nach einem Foul an Hilßner mit Gelb-Rot vom Feld verwiesen. Werder in Überzahl.

89. Minute: Kritische Situation im Strafraum bedeutet der Punktgewinn gegen den Tabellenführer. J.-P. Müller kommt zu Fall. Dieser fällt und es gibt den Elfmeter.

90. Minute: Der Foulelfmeter wird von Eilers ganz cool verwandelt. Es ist damit der 1:2 Siegtreffer für die Dresdner.


Stimmen zum Spiel:

Alexander Nouri: „Wir sind alle sehr enttäuscht über den Ausgang des Spiels. Die Art und Weise wie wir heute gegen einen Top Aufstiegsfavoriten gespielt haben war eindrucksvoll. Viele Torchancen, die wir uns erarbeitet haben und auch taktisch gut dagegen gehalten haben. All diese positiven Dinge müssen wir in die nächsten Spiele mitnehmen, auch wenn diese Niederlage heute sehr weh tut".

Tobias Duffner: „Wir sind super in die Partie gekommen. Leider haben wir im Laufe des Spiels die eine oder andere große Chance liegen gelassen. Wir belohnen uns einfach nicht für ein gutes Spiel und haben dann kurz vor Schluss einfach zu naiv agiert. Daran müssen wir arbeiten einfach die ganze Partie über konzentriert zu sein".

Marcel Hilßner: „Dresden hatte die gesamte Partie über mehr Ballbesitz doch die besseren Möglichkeiten hatten eindeutig wir. Wir haben uns leider wieder nicht belohnt trotz eines tollen Auftritts. Dass wir dann durch einen Elfmeter verlieren, ist umso bitterer".


Werder-Spieler des Spiels:

Marcel Hilßner: Er war heute an vielen guten Aktionen meist als Passgeber beteiligt. Mit seinem Traumtor aus der Distanz brachte er die U 23 früh in Führung und markierte so seinen ersten Saisontreffer in der 3. Liga.


Die Statistik:

Werder Bremen: Duffner - Busch, Hüsing, Mainka, Argyris- Fröde, von Haacke (87. Papunashvili), Grillitsch, Hilßner - Manneh (69. Kobylanski), Lorenzen (55. Kazior)

Dynamo Dresden: Blaswich - Modica, Hefele, Teixeira, Eilers, Aosman (31. J.-P. Müller), Lambertz, F. Müller, Moll, Stefaniak (79. Hartmann), Testroet (61. Tekerci)

Tore: 1:0 Hilßner (10.), 1:1 Lambertz (71.), 1:2 Eilers (90./FE)

Gelbe Karten: Argyris (Werder),  Lambertz, J.-P. Müller, Hefele, Stefaniak (Dresden)

Gelb-Rote Karte: Lambertz (Dresden)

Schiedsrichter: Florian Kornblum

Stadion „Platz 11": 2.900 Zuschauer


Colin Hüge