2:0 gegen Halle bringt drei wichtige Punkte

von Haacke und Yildirim treffen

Reine Kopfsache: Ousman Manneh und die Werder U 23 schlagen Halle mit 2:0 (Foto: Gloth).
U23
Samstag, 02.04.2016 // 17:55 Uhr

von Maximilian Prasuhn

Sie können es ja doch noch! Nach vier sieglosen Partien gewinnt Werders U 23 das Heimspiel gegen den Halleschen FC und sammelt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Julian von Haacke brachte die Grün-Weißen per Foulelfmeter in Führung (28.). Özkan Yildirim erhöhte nach mehrmonatiger Verletzungspause auf 2:0 (60.). WERDER.DE liefert alle Infos zum Heimsieg am 32. Spieltag:

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

4. Minute: Die erste Torannährung von Werder. Busch setzt sich prima auf der rechten Außenbahn durch. Manneh streckt sich in die Höhe, bereit zum Kopfball. Doch ein Abwehrspieler der Gäste springt dazwischen.

8. Minute: Ähnliche Situation, andere Seite: Garcia flankt von links, wieder verhindert ein Gäste-Verteidiger den Torabschluss.

9. Minute: Das müssen Zentimeter gewesen sein! Manneh taucht alleine mit dem Ball am Fuß vor Torwart Bredlow auf, doch der Linienrichter hebt die Fahne - Abseits.

15. Minute: Werder bekommt einen Freistoß in halbrechter Position zugesprochen. Von Haacke sucht mit einem langen Ball Hüsing. Dessen Kopfball ist allerdings zu ungefährlich.

24. Minute: Ein Sinnbild für die bisherige Partie: Der Ball fliegt zu Garcia, der den direkten Abschluss per Volley sucht. Sein Schuss geht allerdings meterweit über das Tor des HFC. Werder ist offensiv engagiert, aber bislang zu ungefährlich.

27. Minute: Jetzt sind die Gäste an der Reihe. Diring schießt aus der zweiten Reihe nur knapp am linken Pfosten vorbei. Die bislang gefährlichste Chance im Spiel.

28. Minute: Elfmeter für Werder! Ousman Manneh dribbelt in den Strafraum und wird regelwidrig gestoppt. Schiedsrichter Justus Zorn zeigt auf den Punkt.

29. Minute: TOOOR FÜR WERDER! Julian von Haacke verwandelt seinen nächsten Strafstoß eiskalt rechts unten. 

38. Minute: Aus dem Spiel heraus geht nicht viel beim HFC, dafür nach Standards. Ein Freistoß aus 17 Metern geht nur haarscharf an Oelschlägels Tor vorbei.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

60. Minute: TOOOR FÜR WERDER! Die Grün-Weißen setzen im zweiten Durchgang auf ihr Konterspiel, das zahlt sich aus. Busch sprintet mit dem Ball über die rechte Seite und bedient mit einem guten Zuspiel den mitgelaufenen Yildirim, der an Bredlow vorbei ins Tor schießt.

78. Minute: Das hätte die Entscheidung sein müssen! Manneh spielt mustergültig auf Bytyqi, der scheitert aber aus kurzer Distanz am stark reagierenden Bredlow.

82. Minute: Im Gegenzug die Möglichkeit zum Anschluss. Aydemirs Kopfball streicht die Torlatte.

90. Minute: Abpfiff auf Platz 11! Werders U 23 gewinnt nach einer konzentrierten Leistung verdient mit 2:0 gegen den Halleschen FC.

Stimmen zum Spiel

Alexander Nouri: "Für mich ein absolut verdienter Sieg. Wir waren sehr mutig, wollten wieder unangenehm sein. Das heißt aggressiv anlaufen, den Gegner stören, hoch verteidigen, dabei hinten sicher stehen und auf dem Platz spielerische Lösungen finden, was bei unserem nicht ganz so einfach ist. Aber ich denke in den beiden Situationen, wo wir die Tore erzwingen, gelingt uns das sehr gut. Vor dem Elfmeter spielen wir das super heraus und auch beim zweiten Tor spielen wir die Kontersituation super aus. Ich bin sehr zufrieden. "

Özkan Yildirim: "Es ist ein tolles Gefühl wieder auf dem Platz zu stehen. Wenn ich dann der Mannschaft mit einem Tor noch helfen kann, ist es besonders gut."

Julian von Haacke: "Die Situation im Abstiegskampf wird immer enger. Darum ist es wichtig, dass wir solche Spiele gegen direkte Konkurrenten auch gewinnen. Jetzt können wir ein wenig Luft holen und tanken Selbstvertrauen."

Die Statistik

Werder Bremen: Oelschlägel - Argyris, Hüsing, Rehfeldt - Garcia, von Haacke, Aidara, Yildirim (Eggersglüß, 62.), Busch - Manneh (Zander, 81.), Bytyqi (Capin, 90.)

Hallescher FC: Bredlow - Barnofsky, Engelhardt, Kleineheismann, Baude - Kruse, Diring (Furuholm, 63.), Bertram, Brugmann (Aydemir, 46.), Pfeffer - Osawe

Tore: 1:0 von Haacke (28., FE), 2:0 Yildirim (60.)

Gelbe Karten: Argyris (60.) , Garcia (69.) , Kruse (64.), Aydemir (65.), Engelhardt (81.)

Schiedsrichter: Justus Zorn

Stadion "Platz 11": 1.003 Zuschauer