2:1 gegen Mainz II: Der erste Heimdreier!

Waren beide an den zwei Werder-Toren beteiligt - Marcel Hilßner und Kapitän Rafael Kazior.
U23
Samstag, 03.10.2015 // 17:19 Uhr

Was für eine Erleichterung für Werders U 23! Der erste Heimsieg der neuen Saison ist unter Dach und Fach. Mit 2:1 (0:1) gewann das Team von Alexander Nouri gegen die U 23 von Mainz 05 ...

Was für eine Erleichterung bei Werders U 23! Der erste Heimsieg der neuen Saison ist unter Dach und Fach. Mit 2:1 (0:1) gewann das Team von Alexander Nouri gegen die U 23 des 1. FSV Mainz 05.

Allerdings sah es nach 45 Minuten nicht unbedingt nach einem Werder-Sieg aus. Mainz wirkte spielerisch gefälliger und führte zur Pause mit 1:0 durch den Treffer von Derstroff (13.). In der zweiten Halbzeit spielten die Grün-Weißen besser und kamen nach 52 Minuten zum 1:1-Ausgleich. Den 2:1-Siegtreffer markierte Hilßner in der 71. Minute. Einen bitteren Nachgeschmack hat der erste Saisonheimsieg jedoch: Ousman Manneh sah in der Schlussphase die Rote Karte.

WERDER.DE liefert alle Infos rund um das Spiel!


Das Spiel:

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

5. Minute: Viel Ballbesitz für Mainz. Der erste gefährliche Freistoß kann zu einer Ecke geklärt werden. Der Schuss dann aus dem Rückraum von Nedelev geht drüber.

13. Minute: Der Mainzer Derstroff überläuft die halbe Bremer Hintermannschaft und schiebt locker zum 0:1 ein. Aufwachen, Jungs!

23. Minute: Gelbe Karte für Hüsing nach einem Foul. Der Freistoß wird im zweiten Anlauf von Parker an den Pfosten geknallt.

24. Minute: Erstmals Werder mit einem Abschluss. Kobylanski versucht es nach einer Ablage von Manneh. Doch der Ball ist kein Problem für den Keeper.

27. Minute: Nach einem Foul versucht es Hilßner aus zentraler Freistoßposition. Der Ball wird aber von Huth gut pariert, schade!

30. Minute: Nach einer Hereingabe von links kommt Busch an den Ball. Kein Problem jedoch für den Mainzer Schlussmann.

31. Minute: Werder wird jetzt offensiver und zwingt die Mainzer zu Fehlern. Hilßners Außenristschuss wird aber problemlos von Huth gefangen.

36. Minute: Werders Chancen häufen sich. Mittlerweile ist es ein munteres Spiel geworden. Der Ball wird schön auf Kobylanski durchgesteckt, der aus kurzer Distanz an Huth scheitert.

39. Minute: Ein Fernschuss von Nedelev verfehlt das Ziel nur knapp.

45. Minute: Sekunden vor der Pause hat Höler die Chance zu erhöhen. Der gebürtige Achimer scheitert aber am starken Duffner.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

48. Minute: Ein langer Ball findet Höler. Dessen Lupfer geht aber daneben.

52. Minute: Plötzlich ist der Ball drin! Nach einer Ecke kommt Kazior aus spitzem Winkel an den Ball und schießt den Mainzer Nedelev an. Von da prallt der Ball ins Tor!

55. Minute: Werder wird besser! Hilßner versucht es im Strafraum auf halblinks mit einem strammen Schuss. Der Ball zischt am Lattenkreuz vorbei.

60. Minute: Höler wird geschickt und ist etwas schneller als Hüsing. Sein Schuss ist aber zu lasch und kein Problem für Duffner.

70. Minute: Elfmeter für Werder! Manneh wird nach einer Ecke im Strafraum gefoult.

71. Minute: Den Strafstoß verwandelt Hilßner ganz cool. Werder dreht die Partie und führt 2:1 gegen die Mainzer!

82. Minute: Manneh sieht nach einer Grätsche die Rote Karte. Werder die letzten Minuten in Unterzahl.

87. Minute: Ein Freistoß von Rother geht rechts ans Außennetz. Werder verteidigt und setzt auf Konter.


Stimmen zum Spiel:

Alexander Nouri: „Die Spieler haben sich für die harte Arbeit unter der Woche endlich mal belohnt. Wir sind schwer ins Spiel gekommen gegen einen gut abgestimmten und strukturierten Gegner. Im zweiten Abschnitt haben wir dann spielerisch eine bessere Lösung gefunden und haben kaum Chancen von Mainz zugelassen. Ich freue mich einfach für die Jungs, die erstmal in die kommende spielfreie Woche mit einem positiven Ergebnis reingehen können."

Rafael Kazior: „Alex hat uns nach der schwachen ersten Hälfte noch mal eingeschworen. Die 45 Minuten haben wir dann auch besser gespielt. Man hat schon gemerkt, dass Mainz weiter oben in der Tabelle steht. Nichtsdestotrotz hat sich jeder heute reingehangen von uns und am Ende haben wir, denke ich, auch verdient gewonnen."

Marcel Hilßner: „Wir sind sehr erleichtert. In den letzten Spielen haben wir uns häufig durch Kleinigkeiten die guten Ergebnisse versaut. Da tut der Heimsieg heute extrem gut. In der ersten Hälfte waren wir nicht griffig genug und sind sehr schwer reingekommen. Im zweiten Abschnitt haben wir das in den Griff bekommen und das dann auch gut gemacht."


Werder-Spieler des Spiels:

Marcel Hilßner: Nach einem schwachen Auftritt in der ersten Halbzeit zeigte sich die gesamte Mannschaft im zweiten Spielabschnitt verbessert. Hilßner arbeitete viel mit nach hinten und brachte die Grün-Weißen mit seinem Elfmetertor auf die Siegerstraße.


Die Statistik:

Werder Bremen: Duffner - Zander, Pavlovic, Hüsing, Guwara - Rother, Busch, Hilßner (76. Argyris), Kazior (68. Aidara) - Kobylanski (87. Lorenzen), Manneh

1. FSV Mainz 05 U 23: Huth - Schilk (76. Seydel), Hack, Kalig, Saller, Bohl, Höler, Parker, Wachs, Nedelev (68. Pflücke), Derstroff

Tore: 0:1 Derstroff (13.), 1:1 Nedelev (52./ET), 2:1 Hilßner (71./FE)

Gelbe Karten: Hüsing, Zander, Pavlovic, Kazior (alle Werder)

Rote Karte: Manneh (Werder)

Schiedsrichter: Johannes Huber

Stadion „Platz 11": 494 Zuschauer


Colin Hüge