Hilßner wieder auf dem Platz

Raif Husic ebenfalls zurück im Training

Wieder unter Kollegen: Marcel Hilßner trainiert wieder (Foto: WERDER.DE).
U23
Donnerstag, 21.04.2016 // 16:33 Uhr

von Marcel Kuhnt

Seit Mitte Februar musste Marcel Hilßner aussetzen. Im Spiel gegen Dynamo Dresden hatte er sich das Außenband im rechten Knie gerissen. Seit Beginn der Woche ist er zurück auf dem Platz und nimmt am Mannschaftstraining teil. Insgesamt neun Wochen konnte der 21-Jährige nicht am Teamtraining mitwirken.

Umso motivierter geht er in die entscheidende Phase der Saison. Ob er bereits morgen Abend gegen Fortuna Köln ein Thema ist, bleibt jedoch offen. „Ich bin froh darüber wieder mit der Mannschaft trainieren zu können und ein Teil von ihr zu sein. Es war schon eine lange Zeit für mich. Vielleicht reicht es ja sogar schon morgen für den Kader“, gibt sich Marcel Hilßner optimistisch.

Argryris und Papunashvili trainieren individuell

Das Lachen ist zurück: Raif Husic hat seinen Innenmeniskusriss überstanden (Foto: WERDER.DE).

Ebenfalls zurück im Training ist Raif Husic. Der Nachwuchstorhüter hatte sich zu Beginn des Jahres einen Innenmeniskusriss im rechten Knie zugezogen. Nachdem der 20-Jährige in der vergangenen Woche noch aufbauende Übungen absolvierte, stieg er mit Beginn dieser Trainingswoche in das Torwarttraining ein.

Individuelle Programme absolvieren hingegen im Moment noch Georgi Papunashvili und Angelos Argyris. Während Papunashvili aufgrund von Hüftproblemen zuletzt fehlte, musste Argyris wegen eines Muskelfaserrisses im rechten hinteren Oberschenkel aussetzen. Ebenfalls in der Gruppe dabei war Leander Wasmus. Nach seinem Kreuzbandriss wird er allmählich an eine höhere Trainingsintensität herangeführt. Noch nicht auf dem Platz steht Luca-Milan Zander. Er arbeitet nach seinem Bänderriss im rechten Sprunggelenk weiter an seinem Comeback.