Werders U 23 überzeugt gegen den BV Cloppenburg

Onel Hernandez traf doppelt gegen den BV Cloppenburg.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Das Ergebnis sieht deutlich aus, doch es war ein hartes Stück Arbeit. Wir haben heute gut kombiniert und die Chancen und Tore gut herausgespielt. Jetzt können wir die nächsten Tage ein wenig genießen", freute sich Werders Trainer Viktor Skripnik. Auch Clemens Schoppenhauer war zufrieden: „Das war wichtig, dass wir heute die drei Punkte mitgenommen haben. Wir haben von hinten raus gut gespielt, wenig zugelassen und waren vorne effektiv. Daher war der Sieg auch verdient."

Werders U 23-Talente haben nach vier sieglosen Spielen in Folge endlich wieder einen Erfolg verbucht. Die Grün-Weißen setzten sich am Samstagnachmittag mit 3:0 (2:0) gegen den BV Cloppenburg durch.

Doppelpack von Hernandez

Die Bremer lieferten vor den Augen von Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer einen starken Auftritt im Stadion „Platz 11" ab. Von Beginn an setzte Werder die Gäste aus Cloppenburg unter Druck und präsentierte sich konzentriert und entschlossen. Mitte der ersten Halbzeit wurde das Team von Coach Viktor Skripnik für die überzeugende Vorstellung erstmals belohnt: Nach einem Traumpass von Marcel Hilßner in den Lauf von Onel Hernandez vollendete Werders Nummer 24 zum hochverdienten 1:0 (2:0). Zehn Minuten später folgte der Doppelpack des Deutsch-Kubaners: Im 16er setzte sich Hernandez mit einer starken Einzelaktion über links durch und schoss trocken unten links zum 2:0 ein (30.). Kurz darauf wäre Werder sogar der dritte Treffer gelungen, doch Tom Trybull scheiterte aus rechter Position erst an BVC-Torwart John und im Nachschuss traf er nur den rechten Pfosten (34.).

Der BV Cloppenburg kam nur einmal nennenswert vor das Tor der Bremer: Nach einem Freistoß zog Daniel Olthoff aus 18 Metern ab, doch Kevin Otremba lenkte den Ball stark zur Ecke ab (22.).

Bruns macht alles klar - Otremba hält die Null

Im zweiten Durchgang knüpften die Grün-Weißen nahtlos an die erste Halbzeit an. Ein Lupfer von Julian von Haacke landete knapp auf dem Tor (51.) und gegen Davie Selke lenkte Keeper John den Ball noch zur Ecke (54.). Nach der anschließenden Hereingabe lag der Ball aber zum dritten Mal im Tor: Florian Bruns drückte den Ball über die Linie (55.).

Die Partie war damit frühzeitig entschieden. Werder nahm ein wenig das Tempo aus der Begegnung, wodurch sich in der Folgezeit auch einige Gelegenheiten für die Gäste aus Cloppenburg ergaben. Gegen den eingewechselten Julian Bennert rettete Jeffrey Obst im letzten Moment (64.) und Andreas Gerdes-Wurts scheiterte gleich zwei Mal am aufmerksamen Kevin Otremba (76./80.).

Die letzten Chancen der Partie gehörten jedoch Werder: So traf Julian von Haacke aus linker Position nur den rechten Pfosten und der Nachschuss von Orhan Yildirim blieb in der Abwehr des BVC hängen (88.). Dazu setzte Orhan Yildirim wenig später einen sehenswerten Fallrückzieher knapp neben den rechten Pfosten (89.), so dass es letztendlich beim deutlichen 3:0 blieb.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Otremba - Obst, Schoppenhauer, Rehfeldt, Sternberg (71. Röcker) - Bruns, von Haacke, Trybull, Hilßner (78. Schwede) - Selke (83. Yildirim), Hernandez

BV Cloppenburg: John - Gerdes, Willen, Niemeyer (83. Hofmann), Olthoff - Kosenkow (62. Bennert), Steidten, Westerveld, Faquiryar (62. Gerdes-Wurpts) - Wernke, Wangler

Tore: 1:0 Hernandez (20.), 2:0 Hernandez (30.), 3:0 Bruns (55.)

Gelbe Karten: Sternberg (Werder)

Schiedsrichterin: Riem Hussein (Bad Harzburg)

Stadion „Platz 11": 376 Zuschauer