Mit diesen Fans in den Saison-Endspurt!

Bitte wiederkommen! Werders U 23 hofft im Titelrennen auf die Unterstützung der Fans:
U23
Dienstag, 08.04.2014 // 12:19 Uhr

Große Kulissen gab es in der Vergangenheit im Stadion „Platz 11" schön öfters. Regelmäßig zogen Duelle wie gegen Braunschweig, Dresden, Rostock oder Düsseldorf zahlreiche Besucher in die kleine Bremer Arena. Doch war dies auch oft den gegnerischen Fans geschuldet, am vergangenen Sonntag war die Atmosphäre jedoch deutlich in Werder-Hand! „Das letzte Mal, dass wir so viele Werder-Fans auf Platz 11 hatten, ist schon ein wenig her. Meistens, wenn es sich um entscheidende Spiele im Auf- oder Abstiegskampf hatten oder wie gegen Köln damals im DFB-Pokal, als wir vor 4500 Zuschauern gespielt haben. In diesen Spielen hat man gesehen, was die Zuschauer bewirken können", erinnert sich Thomas Wolter, der heutige sportliche Leiter des Leistungszentrums, der am Sonntag selbst die Partie von der Tribüne aus verfolgt hat.

Das Duell zwischen Werders U 23 und der Zweiten des VfL Wolfsburg war das erwartete Topspiel in der Regionalliga Nord. Doch nicht nur die beiden Mannschaften haben dafür gesorgt, dass es 90 packende und spannende Minuten im Stadion „Platz 11" wurden, sondern auch die über 1400 Fans machten mit einer herausragenden Atmosphäre diese Begegnung zu einem wahren Topspiel. „Da hat man gespürt, was die Fans erst aus dem Fußball machen können. Das war eine tolle Stimmung. Da macht das Fußballspielen gleich noch mehr Spaß. Die gehen mit, die pushen uns. Daher auch noch einmal vielen Dank an alle, die am Sonntag gekommen sind, um uns zu unterstützen", schwärmte Davie Selke, Torschütze zum 1:1, noch direkt nach dem Abpfiff. Selbst Ex-Werderaner und Wolfsburg Trainer Valerién Ismael war beeindruckt: „Das war eine super Kulisse für ein Spiel in der 4. Liga. Da hat es sich gelohnt zu kommen."

Auch U 23-Coach Viktor Skripnik war von der Zuschauerresonanz am vergangenen Sonntag begeistert: „Das war eine tolle Kulisse. Da waren ich und mein gesamter Trainertstab schon ein wenig neidisch auf meine Jungs und wären liebend gerne selbst noch einmal auf das Feld gelaufen. Dafür ein großes Kompliment an die Fans. Auf sie hoffen wir auch in den letzten Spielen. Ich kann nur im Namen der Mannschaft sprechen, dass die Jungs in jedem Spiel mit vollem Herzen auf den Platz gehen werden und alles geben. Sie hätten sich diese Unterstützung auch in den letzten drei Heimspielen verdient!"

Für Frank Baumann, Werders Direktor Profifußball und Scouting, war die stimmungsvolle Kulisse auch noch einmal Ausdruck dafür, welch großen Stellenwert die U 23 an der Weser besitzt: „Nicht nur wir haben in den letzten Wochen verdeutlicht, wie wichtig eine zweite Mannschaft für einen Verein wie Werder Bremen ist, sondern auch die Fans haben am Sonntag gezeigt, dass dieses Team ein wichtiger Teil der Fankultur an der Weser ist. Die Fans spüren, dass auf Platz 11 die Zukunft von Werder zu Hause ist und diese Jungs ihre Unterstützung verdient haben."

Und auf diese Unterstützung setzen Werders U 23-Talente nun auch noch einmal in den letzten drei Heimspielen gegen Hannover, St. Pauli und Norderstedt. Schließlich will man das Rennen um die Tabellenspitze so lange wie möglich offen halten: „Wir schauen von Spiel zu Spiel. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und hoffen, dass Wolfsburg ein paar Punkte liegen lässt. Und wenn wir die Leistung aus den letzten Wochen zeigen, bin ich ganz optimistisch, was die Tabellenspitze angeht," so ein selbstbewusster Davie Selke.

Norman Ibenthal