Wolter: "So ein Auftreten ärgert mich!"

So gefährlich wie in dieser Szene wurde es am Freitagabend selten vor dem Cloppenburger Tor.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Von Beginn an fanden die Hausherren nicht so richtig in die Begegnung. Zwar verzeichnete Onel Hernandez mit seinem Schuss aus 17 Metern die erste Aktion vor dem Tor, doch Cloppenburg zeigte sich deutlich gefährlicher. So fiel die Führung für den BVC auch nicht unverdient. Nach einem langen Ball aus der eignen Hälfte machte sich Tim Wernke auf den Weg in Richtung Werder-Tor. Aus halbrechter Position schlenzte er den Ball an herauseilenden Keeper Kevin Otremba vorbei an den Innenpfosten, von wo aus er in das Tor ging (11.). Fast wäre die Führung in dieser Phase der Partie noch höher für den BVC ausgefallen, doch Rogier Krohne traf aus 22 Metern erst den Pfosten (8.) und wenig später mit einem Schlenzer nur die Latte (12.).

Werders U 23 musste am Freitagabend eine weitere Niederlage in der Regionalliga Nord hinnehmen. Die Grün-Weißen verloren gegen den BV Cloppenburg mit 1:2 (1:1). „So wie in der ersten Viertelstunde und in der zweiten Halbzeit darf man ein Fußballspiel nicht angehen. So ein Auftreten ärgert mich", war Werders U 23-Coach Thomas Wolter über die Leistung seiner Mannschaft maßlos enttäuscht.

Erst nach rund einer Viertelstunde wurde Bremen etwas präsenter und hatte bis zur Halbzeitpause etwas mehr von der Partie. Max Wegner hatte die erste Gelegenheit zum Ausgleich, doch sein Schuss vom Strafraumeck wurde von Torwart Stefan Tilling pariert (35.). Bei der nächsten Möglichkeit sah der Schlussmann des BVC jedoch alles andere als gut aus. Aus rund 40 Metern brachte Dennis Wegner einen Freistoß eigentlich harmlos vor das Tor, doch Keeper Tilling verschätzte sich und der Ball landete nach Kontakt mit der Latte und Tillings Faust im Netz (43.). Ein schmeichelhaftes, aber nicht unverdientes 1:1. Fast wäre Werder sogar noch vor der Pause die Führung gelungen, doch Onel Hernandez zielte aus 16 Metern letztendlich zu hoch (45.+2).

Die zweiten 45 Minuten hatten anschließend nur noch wenig zu bieten. Bremen fand zu keinem Zeitpunkt noch einmal in die Partie zurück und Cloppenburg nutzte dies eiskalt aus. Mit einem der wenigen Aktionen im zweiten Durchgang gelang die erneute Führung: Artistisch spielte Tim Wernke aus der eigenen Hälfte per Fallrückzieher in den Lauf von Jonas Wangler, der auf der linken Seite Torben Rehfeldt noch ausspielte, nach innen in den Strafraum zog und aus acht Metern zum 2:1 traf (62.). Kurz darauf hätte Wernke selbst alles klar machen können, er traf jedoch nur den Außenpfosten (69.).

Werder wurde nur noch einmal gefährlich: Dennis Wegner scheiterte aber an Torwart Tilling (72.), so dass es beim 1:2 aus Bremer Sicht blieb.

Die Grün-Weißen sind bereits am kommenden Dienstag, 30.04.2013, wieder im Einsatz. Dann sind sie um 18 Uhr bei der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg zu Gast.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Otremba - Busch, Rehfeldt (71. Hahn), Stallbaum, Obst - Nagel, Grashoff, Hernandez, Kobylanski, D. Wegner - M. Wegner

BV Cloppenburg: Tilling - Steidten, Thomes, Gerdes (90. Westendorf), Westerveld, Wernke, Zimmermann, Willen, Krohne (31. Beermann), Wangler, Vaughan

Tore: 0:1 Wernke (11.), 1:1 D. Wegner (43.), 1:2 Wangler (62.)

Gelbe Karten: Hahn, Kobylanski (beide Werder) - Beermann (Cloppenburg)

Schiedsrichter: Jan-Eike Ehlers (Weyhe)

Stadion "Platz 11": 210 Zuschauer