Werders U 23 verliert 1:2 beim TSV Havelse

Dennis Wegner musste sich mit Werders U 23 am Dienstagabend in Havelse geschlagen geben.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Kobylanski sorgt per Freistoß für die Führung

Werders U 23-Talente haben in der Regionalliga Nord im Rennen um die Spitzenplätze weiter an Boden verloren. Die Grün-Weißen mussten sich am Dienstagabend im Verfolgerduell beim TSV Havelse mit 1:2 (1:0) geschlagen geben und belegen derzeit hinter Holstein Kiel (42 Punkte), Hannover 96 II (42) und dem TSV Havelse (35) mit 30 Zählern den vierten Platz.

Es waren ungemütliche Bedingungen, die beide Teams im Wilhelm-Langwehr-Stadion vorfanden. Winterliche Temperaturen um den Gefrierpunkt, Dauerregen und ein tiefer Boden machten es den 22 Akteuren auf dem Feld kaum möglich, fußballerische Glanzlichter zu setzen. Ein dementsprechend mäßiges und kampfbetontes aber auch faires Spiel bekamen die rund 200 Zuschauer in Havelse zu sehen. Und eine Werder-Mannschaft, die einen Traumstart hinlegte. Bereits in der Anfangsphase erwischte Martin Kobylanski TSV-Keeper Markus-Thor Straten-Wolf auf dem falschen Fuß und setzte einen Freistoß aus ganz spitzem Winkel zum 1:0 in das kurze Eck (10.).

Beide Teams taten sich auch in der Folgezeit schwer. Annähernd gefährlich wurde es lediglich durch Standardsituationen oder Distanzschüssen. So prüfte Werders Kapitän Sandro Stallbaum den TSV-Schlussmann Straten-Wolf aus zwanzig Metern (14.) und auf der Gegenseite scheiterte Christoph Beismann von der Strafraumgrenze mit seinem Drehschuss an Richard Strebinger (12). Dazu hatte Werder auch das Glück auf seiner Seite. Nach einer Ecke brachte Deniz Tayar den Ball aus kurzer Distanz nicht auf das Tor (18.).

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Werder gelang es auf dem schwierigen Untergrund dennoch, den ersten fußballerischen Akzent in der zweiten Hälfte zu setzen: Onel Hernandez setzte sich auf der linken Seite sehenswert durch und flankte vor das Tor, wo er Martin Kobylanski als dankbaren Abnehmer fand. Seinen Kopfball konnte Torwart Straten-Wolf aber entschärfen (57.). Auf der Gegenseite dann eine ganz strittige Entscheidung: Felix Kroos klärte vor Marco Hansmann, der anschließend zu Fall kam. Zur Überraschung der Bremer zeigte Schiedsrichter Murat Yilmaz auf den Elfmeterpunkt. Die Chance ließen sich die Hausherren nicht nehmen. Marc Vucinovic verwandelte sicher zum 1:1 (61.).

Zweiter Elfer für Havelse - Yildirim mit Comeback 

Es sollte nicht der letzte Elfmeter an diesem Abend bleiben. Denn in der Schlussphase brachte Werders Schlussmann Richard Strebinger, der zuvor stark gegen Daniel Hintzke gehalten hatte (76.), Angreifer Saliou Sané im Strafraum zu Fall. Den dieses Mal unstrittigen Strafstoß verwandelte Christoph Beismann zur 2:1-Führung für die Hausherren (81.), bei der es bis zum Schlusspfiff bleiben sollte.

„Uns war klar, dass es bei diesen Bedingungen heute kein fußballerischer Leckerbissen wird. Dennoch bin ich mit der Einstellung meiner Mannschaft zufrieden, jedoch nicht mit der Umsetzung. Wir haben zu wenig Druck nach vorne entwickelt. Dazu hat uns Havelse alles abverlangt. Nach dem zweiten Elfer waren wir nicht in der Lage, noch einmal in die Partie zurückzukehren", sagte Werders U 23-Coach Thomas Wolter nach dem Schlusspfiff.

Etwas Positives gibt es dennoch von der Partie zu berichten: Özkan Yildirim wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und feierte nach 16-monatiger Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback.

Werders U 23 bleiben nur wenige Tage, um sich von dem kräftezehrenden Spiel zu erholen. Die Grün-Weißen sind bereits am kommenden Freitag, 07.12.2012, im Einsatz. Um 19 Uhr empfangen die Bremer dann die Zweite des Hamburger SV zum „kleinen" großen Nordderby im Stadion „Platz 11".

Norman Ibenthal

TSV Havelse: Straten-Wolf - Braczkowski, Wendel, Tayar, Hansmann (64. Degner) - Posipal, Hintzke, Merkens, Vucinovic (72. Deppe) - Sané, Beismann (87. Rüdiger)

Werder Bremen: Strebinger - Busch, Hüsing, Kroos (67. Schoppenhauer), Obst - Stallbaum, Henze (87. Nagel), Hernandez, Wurtz, D. Wegner - Kobylanski (77. Ö. Yildirim)

Tore: 0:1 Kobylanski (10.), 1:1 Vucinovic (61. FE), 2:1 Beismann (81.)

Gelbe Karten: Hansmann (Havelse) - Henze, Kroos, Strebinger (alle Werder)

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (Hamburg)

Wilhelm-Langrehr-Stadion: 201 Zuschauer