Werders U 23 nur 1:1 gegen VfR

In dieser Szene legte sich Dennis Wegner den Ball ein wenig zu weit vor, am Ende musste er sich mit Werders U 23 mit einem 1:1 zufrieden geben.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Wieder kein „Dreier" für Werders U 23 in der Regionalliga Nord. Die Grün-Weißen mussten sich am Samstagnachmittag mit einem 1:1 (1:0) gegen den VfR Neumünster zufrieden geben...

Wieder kein „Dreier" für Werders U 23 in der Regionalliga Nord. Die Grün-Weißen mussten sich am Samstagnachmittag mit einem 1:1 (1:0) gegen den VfR Neumünster zufrieden geben. „Die Anfangsphase hat mir wirklich sehr gut gefallen. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir zu sehr nachgelassen und zu wenig gemacht", so das Fazit von Werder-Coach Thomas Wolter nach dem Schlusspfiff.

Im Vergleich zum Mittwochabend musste der Bremer Trainer auf einige Akteure verzichten. Denn mit Richard Strebinger, Özkan Yildirim, Felix Kroos, Johannes Wurtz, Aleksandar Stevanovic, Florian Hartherz und Max Wegner standen gleich sieben U 23-Talente im Kader der Profis. Trotz der Umstellungen waren die Bremer von Beginn an das spielbestimmende Team und investierten deutlich mehr als der Gast aus Neumünster. Chancen wurden zunächst aber auf beiden Seiten verzeichnet: So prüfte Neumünsters Henrik Giese Werders Schlussmann Kevin Otremba aus 17 Metern (7.) und ein Kopfball von André Bock ging knapp über das Tor (22.). Werder zeigte sich etwas treffsicherer. Zwar konnten zunächst Martin Kobylanski (10.) und auch Dennis Wegner (23.) den Ball nicht im Tor unterbringen, doch Mitte der ersten Halbzeit ging eine Freistoßhereingabe von Martin Kobylanski an Freund und Feind vorbei und landete zum 1:0 im langen Eck (24.).

Werder verpasst das zweite Tor

Mit der Führung im Rücken machte Werder weiter Druck und hätte das Ergebnis ausbauen können: Nach rund einer Stunde zog erneut Martin Kobylanski von der Strafraumgrenze ab, seinen Flachschuss konnte Keeper Marcus Hesse aber noch parieren und auch beim Nachschuss aus kurzer Distanz von Onel Hernandez zeigte sich der Schlussmann auf dem Posten (33.). Somit blieb es zur Pause bei der knappen aber verdienten 1:0-Führung.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Werder mehr von der Partie und die Chance auf den zweiten Treffer: Nach fast einer Stunde stand Leon Henze völlig blank vor dem Tor, aus 16 Metern zielte er aber zu hoch (57.). Aber auch der VfR meldete sich zurück. Der eingewechselte Marco Schultz versuchte es vom linken Strafraumeck, doch Werder-Torwart Kevin Otremba riss die Arme noch hoch und lenkte den Ball zur Ecke ab (64.).

Neumünster mit dem Ausgleich

In der Folgezeit verflachte die Begegnung zunehmend. Werder verpasste es den Sack zuzumachen und setzte die Gäste nicht mehr ganz so stark unter Druck wie in Halbzeit Eins. So kam es wie es kommen musste: Dem VfR gelang der Ausgleich. Patrick Nagel brachte den Ball von links vor das Tor, Marco Schultz verlängerte per Kopf und Kapitän Henrik Giese köpfte aus sechs Metern ein (78.). „In dieser einen Situation waren wir einfach nicht wach genug", ärgerte sich Kapitän Sandro Stallbaum nach der Partie.

Fast wäre dem VfR sogar noch die Führung gelungen: Doch ein Freistoß von Patrick Nagel ging aber knapp über die Latte (83.) und Kevin Schulz setzte den Ball aus sieben Metern neben das Tor (90.+1), so dass es beim letztendlich gerechten 1:1 blieb.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Otremba - Busch, Hüsing, Stallbaum, Obst - Henze, Hahn (68. Grashoff), Hernandez, Nagel (77. Rehfeldt), D. Wegner - Kobylanski

VfR Neumünster: Hesse - Jakubowski, Schäfke, Christophersen (19. Rave), Bock (76. Michalowski) - Nagel, Schulz, Kwame, Thomas - Ruzic (61. Schultz), Giese

Tore: 1:0 Kobylanski (24:), 1:1 Giese (78.)

Gelbe Karten: Busch, Kobylanski (beide Werder)

Schiedsrichter: Patrick Schult (Hamburg)

Stadion "Platz 11": 132 Zuschauer

Weitere News

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal

Doppel-GOLD für Fabian Linne

16.07.2018 // Leichtathletik