Klappe, die erste: Werders U23 gegen Flensburg

Ein Sieg gegen Tabellennachbar Flensburg wäre wichtig in Thomas Wolters vorletztem Heimspiel als U23-Chefcoach.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Am kommenden Mittwoch, 08.05.2013, empfängt Werders U23 den ETSV Weiche Flensburg. Anpfiff ist um 19.30 Uhr im Stadion „Platz 11". Für die Bremer ist es das neunte Spiel innerhalb von vier Wochen. Neun turbulente Wochen, in denen die Grün-Weißen diverse Nachholspiele zu bestreiten hatten. Und so ist auch die Partie gegen Flensburg ein Nachholspiel - allerdings noch aus der Hinrunde. Wenige Wochen vor Saisonende steht Spieltag 6 auf dem Plan. Und genau eine Woche später treffen beide Mannschaften wieder aufeinander. Dann in Flensburg. Spieltag 23. Rückrunden-Nachholspiel.

„Es ist schon kurios, dass wir zu der Phase der Saison noch gar nicht gegen Flensburg gespielt haben", schmunzelt Werder-Trainer Thomas Wolter und blickt zurück auf die vielen Spielausfälle, die unter anderem jene zwei Ansetzungen gegen den ETSV betrafen. Nun, auf der Zielgeraden der Spielzeit, kommt es endlich zum Duell zweier Mannschaften, die sich in der oberen Hälfte der Tabelle etabliert haben und vor dem Aufeinandertreffen gar Tabellennachbarn sind. Werders U23, Tabellenfünfter, hat aktuell sechs Punkte Vorsprung vor dem Sechsten Flensburg, wobei die Kicker aus Schleswig-Holstein noch ein Spiel weniger bestritten haben.

Für das Team von Wolter ändere sich aber trotz der besonderen Ausgangslage nichts. „Wir spielen jetzt in einer Woche zweimal gegen denselben Gegner. Dennoch gilt: Wir sind in der Pflicht, wir wollen die Saison vernünftig zu Ende spielen und Gas geben", so der U23-Übungsleiter. Es verspricht also eine spannende Begegnung zu werden, zumal beide Vereine noch nicht gegeneinander gespielt haben. Dennoch verlor der ETSV erst vor wenigen Tagen gegen eine Bremer Mannschaft: der FC Oberneuland gewann in Flensburg mit 3:0.

Von Cord Sauer