U 23 will Revanche gegen 96 II

Haben noch eine Rechnung mit 96 II offen: Werders U 23-Talente
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Im Hinspiel haben wir ein tolles Spiel gemacht. Wir waren 70 Minuten lang die bessere Mannschaft, haben es aber verpasst, den Sack zuzumachen. Dieses Spiel und auch die anschließende Partie gegen Kiel waren die Knackpunkte für uns in der Saison. Wir haben also noch eine Rechnung offen und ich hoffe, die Mannschaft sieht das auch so", erklärt Werders Coach Thomas Wolter vor der Partie.

Das Hinspiel gegen die Zweite von Hannover 96 liegt zwar einige Monate zurück, doch die Erinnerungen werden bei Werders U 23-Talenten dennoch frisch sein. Zu bitter war die 2:3-Niederlage, die Werder bei den Niedersachsen einstecken musste. Fast über die gesamte Spielzeit waren die Grün-Weißen das aktivere Team und bekamen in den Schlussminuten ausgerechnet vom ehemaligen Werderaner Kevin Behrens den KO-Schlag versetzt. Nun kommt es am Dienstagabend, 02.04.2013, um 19 Uhr im Stadion „Platz 11" zum erneuten Duell.

Deniz Kadah fehlt 96

Man darf am Dienstagabend sicherlich auf eine interessante Begegnung gespannt sein. Mit der Reserve der 96er kommt schließlich einer der ärgsten Verfolger von Holstein Kiel an die Weser und Werder will die Spitzenteams noch ein wenig ärgern. Im Vergleich zu Werder (2 Pflichtspiele) haben die Niedersachsen bereits fünf Partien im Jahr 2013 absolviert, doch so richtig haben die „Roten" noch nicht in der Spielrhythmus gefunden. Ein Sieg gegen HSV II (4:0) und ein Unentschieden (1:1 vs. Flensburg) stehen drei Niederlagen gegen Meppen (1:4), Havelse (0:1) und Oberneuland (1:2) gegenüber.

„Sie haben eine überragende Hinrunde gespielt. Ähnlich wie bei uns in der Hinrunde ist ihnen nun mit Deniz Kadah ein ganz wichtiger Spieler ausgefallen. So ein wichtiger Mann fehlt, das wird schwer zu kompensieren", weiß Thomas Wolter, der über weite Teile der Hinrunde auf Max Wegner und Tom Trybull verzichten musste. Deniz Kadah (18 Tore), der sich einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen hat, erzielte zusammen mit Lars Fuchs (11 Tore) mehr als die Hälfte aller 96-Treffer.

Kein Bruderduell an der Weser

Auch der ehemalige Werderaner und Siegtorschütze im Hinspiel Kevin Behrens wird in Bremen nicht dabei sein. Der Offensivspieler sitzt eine Rot-Sperre ab. Doch auch ansonsten bietet der Kader von Coach und Ex-Werderaner Valérien Ismael einige interessante Spieler auf. So steht auch Jannik Löhden auf der Gehaltsliste der 96er. Von 2009 bis 2011 lief der großgewachsene Abwehrspieler für Werders U 23 in der 3. Liga auf, ehe es ihn an die Leine zog. Und noch eine Verbindung gibt es mit Werder. Im Mittelfeld des Tabellendritten läuft Deniz Aycicek auf, älterer Bruder von Werders Jung-Profi Levent Aycicek.

Zu einem Bruderduell wird es am Dienstag jedoch nicht kommen: „Bei Levent sind wir nach so einer langen Verletzungspause ganz vorsichtig und bauen ihn erst einmal wieder über unsere U 19 auf", erklärt Thomas Wolter, der erst kurzfristig weiß, welche Spieler ihm am Dienstag zur Verfügung stehen werden. „Wir müssen abwarten, wie sich die Situation bei den Profis entwickelt."

Wer die Partie übrigens am Dienstagabend nicht live vor Ort verfolgen kann, muss auf Informationen rund um das Spielgeschehen nicht verzichten. Werder wird auf dem offiziellen Twitter-Kanal der Grün-Weißen über die Begegnung berichten.

Norman Ibenthal

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal