Klarer 3:1-Erfolg für Werders U 23

Johannes Wurtz und Max Wegner durften sich über einen klaren Erfolg beim Goslarer SC freuen.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23 hat endlich den ersehnten „Dreier" in der Regionalliga Nord eingefahren. Beim Goslarer SC gewannen die Grün-Weißen am Dienstagabend mit 3:1 (1:0)...

Werders U 23 hat endlich den ersehnten „Dreier" in der Regionalliga Nord eingefahren. Beim Goslarer SC gewannen die Grün-Weißen am Dienstagabend mit 3:1 (1:0). „Ich bin mit dem Auftritt unserer Mannschaft heute Abend zufrieden. Wir haben klar gespielt und diese Aufgabe souverän gelöst", so das positive Fazit von Werder-Coach Thomas Wolter nach dem Schlusspfiff.

Seine Mannschaft hatte von Beginn an mehr von der Partie und war die spielbestimmende Mannschaft in der S-Arena. Die ersten guten Möglichkeiten ließen nicht lange auf sich warten. Nach einer Hereingabe von Johannes Wurtz scheiterte Max Wegner per Kopf am starken Goslarer Torwart Nico Lauenstein (9.), ein Querpass von Onel Hernandez fand vor dem Tor keinen Abnehmer (11.) und ein Schlenzer von Florian Nagel verfehlte knapp sein Ziel (12.).

Eigentor sorgt für Bremer Führung

Mit tatkräftiger Unterstützung der Hausherren folgte Mitte der ersten Halbzeit die verdiente Führung: Vor dem Tor brachte Max Wegner Goslars Kai-Fabian Schulz in Bedrängnis und bei seinem Rettungsversuch lupfte er den Ball unglücklich über seinen eigenen Keeper in das Tor (23.). Kurz vor der Pause wäre Werder sogar fast der zweite Treffer gelungen, doch Johannes Wurtz scheiterte mit seinem satten Schuss aus 17 Metern an Torwart Lauenstein (44.). Die Gastgeber sorgten bis dahin zwar immer mal wieder für den einen oder anderen gefährlichen Angriff, im Abschluss fehlte jedoch die nötige Konsequenz.

Das änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht. Werder war die aktivere Mannschaft und baute die Führung früh aus: Zwar scheiterte Özkan Yildirim an Keeper Lauenstein (52.) und auch den Kopfball von Johannes Wurtz konnte der GSC-Schlussmann halten, doch im Nachschuss setzte Werders Nummer 27 den Ball endlich in die Maschen (53.).

Eine Viertelstunde vor dem Ende machten es die Kaiserstädter aber noch einmal spannend: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite konnte Justin Eilers Werders souverän auftretenden Schlussmann Richard Strebinger per Kopfballtor überwinden (80.).

Wurtz sorgt für die Entscheidung

Trotz des Goslarer Anschlusstreffer ließ sich Werder den Sieg am heutigen Abend nicht mehr nehmen und drängte auf die Entscheidung. Florian Nagel läutete mit gutem Zuspiel auf Onel Hernandez einen schnellen Konter ein, Hernandez legte quer auf Max Wegner, der aus vollem Lauf an Torwart Nico Lauenstein scheiterte (85.). Wenige Minute später gelang es auch Özkan Yildirim und im Nachschuss erneut Max Wegner nicht, den Ball am Goslarer Schlussmann vorbeizulegen (87.). In der Schlussminute war es aber soweit. Hernandez passte auf den eingewechselten Dennis Wegner, der im Strafraum von Torwart Lauenstein gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Johannes Wurtz sicher zum 3:1-Endstand (90.).

Bereits am Freitagabend ist Werders U 23 erneut im Einsatz. Um 19 Uhr sind die Grün-Weißen dann bei Holstein Kiel zu Gast.

Norman Ibenthal

Goslarer SC: Lauenstein - Rubink, Endres, Behrens (61. Golombek), Fischer, Eilers, Kolm, Rrustemi, Karabulut, Schulz, Kacar (41. Moslehe)

Werder Bremen: Strebinger - Busch, Stallbaum, Hahn, Hartherz - Nagel, Grashoff, Hernandez, Wurtz, Ö. Yildirim (87. D. Wegner) - M. Wegner

Tore: 0:1 Schulz (23.), 0:2 Wurtz (53.), 1:2 Eilers (80.), 1:3 Wurtz (90. FE)

Gelbe Karten: Lauenstein (Goslar) - Grashoff, Hartherz (beide Werder)

Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)

S-Arena: 450 Zuschauer