Werders U 23 gewinnt auch viertes Testspiel in Folge

Dennis Wegner traf doppelt gegen den Bremen-Ligisten SG Aumund Vegesack.
U23
Dienstag, 22.01.2013 // 22:30 Uhr

Die Bremen Norder gingen hochmotiviert in die Partie und kamen nicht ganz unverdient nach kurzer Zeit zum Führungstreffer. Ein Abschlag von Maik Meyer-Wersinger wurde im Mittelfeld auf Daniel Mulert verlängert, der mustergültig den mitgelaufenen Matthias Märtens bediente. Mit letztem Einsatz grätschte SAV's Nummer 11 unter Bedrängnis das Spielgerät in das leere Tor (5.). Werder ließ sich davon nicht beeindrucken und erarbeitete sich Chance um Chance, doch Florian Trinks scheiterte am Vegesacker Schlussmann Meyer-Wersinger (13.) und Malte Grashoff setzte den Ball gleich zwei Mal knapp neben den Pfosten (15./33.). Der SAV blieb aber immer brandgefährlich und brachte Werders Hintermannschaft das eine oder Mal in Verlegenheit. In der 40. Minute war es dann aber soweit und Onel Hernandez bescherte den Grün-Weißen den verdienten Ausgleich. Mit etwas Glück stolperte er den Ball durch die Hosenträger von Maik Meyer-Wersinger in das Gehäuse von der SG Aumund Vegesack. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Kabine. 

Bei winterlichen Temperaturen brauchte Werders U 23 im vierten Testspiel etwas Anlauf um auf Touren zu kommen. Am Ende besiegten die Schützlinge von Werder-Trainer Thomas Wolter aber souverän den Bremen-Ligisten SG Aumund Vegesack mit 4:1 (1:1).

In der zweiten Halbzeit wurde dann ordentlich durchrotiert und Werder-Trainer Thomas Wolter wechselte gleich sieben Mal. Dem Spiel tat es sichtlich gut, denn beide Teams hatten Chancen nach der Pause den Führungstreffer zu erzielen. In der 56. Minute war es Werders Martin Kobylanski, der den Ball knapp neben den Pfosten setzte. Zwei Minuten später umkurvte SAV-Verteidiger Ferdi Kök Werder-Torhüter Richard Strebinger, doch sein Schuss aus spitzem Winkel wurde vor der Linie von Oliver Hüsing geklärt (58.). Ein paar Angriffe später klingelte es dann wieder im SAV-Tor: Nach einer schönen Ballstafette wurde Orhan Yildirim auf dem rechten Flügel frei gespielt, der per Traumflanke Dennis Wegner bediente. Dieser sagte „Danke" und nickte den Ball entgegen der Laufrichtung von Meyer-Wersinger in das Gehäuse ein (62.). Das 3:1 bescherte dann Leon Henze per Distanzschuss. Mit einem trockenen Flachschuss ließ er Maik Meyer-Wersinger keine Chance und baute die Führung aus (77.). Den Schlusspunkt der Partie setzte dann erneut Dennis Wegner: Nach Vorlage von Alexander Hahn markierte er eiskalt alleine vor SAV-Keeper Meyer-Wersinger den 4:1 Schlusspunkt.

„Der SAV hat sich hier unter Wert geschlagen. Die drei Tore Unterschied sind dann doch etwas deutlicher als es am Ende tatsächlich war. Man hat gemerkt, dass uns ein wenig die Spritzigkeit gefehlt hat", so das Fazit von Werder-Coach Thomas Wolter.

Manuel Cassens

Werder U 23: Strebinger (63. Otremba)- Busch, Hüsing, Schoppenhauer (46.Rehfeldt), Obst (46. Stallbaum) - Grashoff (46. Nagel), Trybull (46. Henze), Hernandez (46. O. Yildirim), Trinks (46. Hahn), D. Wegner - Jaeschke (46. Kobylanski)

SG Aumund Vegesack: Meyer-Wersinger - Kök (63. Rosenfeldt), Nukic, Metschuck, Krämer - Husmann, Block, Basdas (72. Arambasic), Märtens, Felis (72. Löffler) - Mulert (63. Toski)

Tore: 0:1 Märtens (5.), 1:1 Hernandez (40),2:1 D. Wegner (62.), 3:1 Henze (77.), 4:1 D. Wegner (90.)