U 23 will positiven Weg an Bremer Brücke fortführen

Gegen Stuttgart durften Werders Talente zuletzt jubeln, geling der U 23 auch in Osnabrück ein Erfolg?
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Als „Bonbon für unsere junge Mannschaft", bezeichnet Werders Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter das Spiel am kommenden Samstag, 05.11.2011 beim VfL Osnabrück...

Als „Bonbon für unsere junge Mannschaft", bezeichnet Werders Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter das Spiel am kommenden Samstag, 05.11.2011 beim VfL Osnabrück. „Genau wegen diesen Partien wollen wir in dieser Liga spielen", so Wolter weiter und deutet dabei auf den starken Gegner und die gute Kulisse und Atmosphäre (bislang wurden 6.500 Tickets verkauft) in der osnatel ARENA hin. „Doch nicht nur das. Wir haben dort immer sehr gute und vor allem enge Spiele abgeliefert", erinnert sich der Bremer Coach.

Wie zum Beispiel bei den beiden letzten der insgesamt 24 bisherigen Aufeinandertreffen zwischen den Mannschaften. In der Saison 2009/2010 setzte sich der VfL sowohl in Bremen als auch in Osnabrück knapp mit 1:0 durch. Ansonsten fällt die Bilanz knapp für die Gastgeber aus. 10 Mal siegte Osnabrück, sechs Mal trennte man sich mit einem Unentschieden und acht Mal siegte Werder. Der letzte Bremer Erfolg an der Bremer Brücke liegt jedoch schon fünf Jahre zurück (3:1).

Auch in dieser Saison wird es für die Werderaner nicht leicht werden, einen Sieg aus der osnatel ARENA zu entführen. Das gelang bislang nämlich nur dem SSV Jahn Regensburg (0:1). Ohnehin schlägt sich der Zweitliga-Absteiger (derzeit Platz 9) nach anfänglichen Schwierigkeiten - nur ein Sieg aus den ersten sieben Spielen - recht ordentlich in der 3. Liga und hat den Anschluss an die Spitzenplätze hergestellt. „Der VfL hat eine völlig neue Mannschaft mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern zusammengestellt. Dass sie sich erst finden musste, ist doch normal", erklärt Thomas Wolter.

Aber auch sein eigenes Team sieht er „auf einem guten Weg. Das, was wir in den letzten 15 Spielen gelernt haben, wollen wir auch in Osnabrück positiv fortsetzen." Nach dem Erfolg gegen den VfB Stuttgart II gelang es den Grün-Weißen erstmals die Abstiegsränge zu verlassen.

Personell steht dem Trainerduo Thomas Wolter und Frank Bender ein ähnlicher Kader wie zuletzt gegen den VfB zur Verfügung: „Wir müssen natürlich sehen, was bei den Profis passiert", so Wolter.

Einen Hinweis hat der VfL Osnabrück noch für alle Fans, die mit dem PKW anreisen wollen: Bis zum 6. November 2011 findet auf dem Gelände der Halle Gartlage der Osnabrücker Herbstjahrmarkt statt, so dass dort nur eingeschränkt kostenpflichtige Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Der VfL Osnabrück empfiehlt daher die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Norman Ibenthal