U 23 ohne Wolter zu Rot-Weiß Oberhausen

Frank Bender wird am Samstag in Oberhausen die Mannschaftsführung der U 23 übernehmen.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Talente haben ohne Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter die Reise nach Oberhausen angetreten. Bei einer Routineuntersuchungen wurden bei dem 47-Jährigen leichte Unregelmäßigkeiten im Herzbereich festgestellt, durch die weitere Untersuchungen notwendig sind (siehe dazu Meldung auf WERDER.de).

Somit wird Co-Trainer Frank Bender am Samstag, 24.09.2011, in Niederrheinstadion gegen Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen in die Rolle des Cheftrainers wechseln, U 16-Coach Marco Grote wird ihm dabei assistieren. „Das ist sicherlich eine ungewohnte Situation für uns alle. Wir haben in den letzten zehn Jahren bei jedem Spiel zusammen auf der Bank gesessen", so Frank Bender, der hofft, dass die Mannschaft positiv aus der Situation hervorgeht: „Thomas Wolter hat die Mannschaft bislang immer unterstützt, gelenkt und sich für jeden Spieler eingesetzt. Jetzt hat das Team die Chance, es ihm mit einem couragierten Auftritt zurückzuzahlen."

Mit einem Sieg würde Werder die Gastgeber in der Tabelle sogar überholen, denn der Saisonstart verlief bei Oberhausen ebenfalls alles andere als gut. Nur sieben Punkte konnte das völlig neu formierte Team von Trainer Theo Schneider bislang einheimsen. Die holte RWO aber alle auf eigenem Platz. „Sie haben wie wir eine komplett neue Mannschaft, die sich erst finden muss", erklärt Frank Bender. Bis auf einige ältere, erfahrene Spieler wie Michael Melka, Dimitrios Pappas und Mike Terranova setzt der Tabellenachtzehnte vor allem auf junge Spieler - viele davon aus zweiten Mannschaften der Bundesligisten. Unter anderen wechselte auch Werders ehemaliger U 23-Spieler Felix Schiller an den Niederrhein.

Gute Erinnerungen wird Frank Bender sicher an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams in Oberhausen haben. Im Februar 2008 siegte Bremen mit 2:1. Von dem Erfolgskader, der damals die Bilanz zwischen Werder ausglich (2 Siege/1 Unentschieden/2 Niederlagen) blieb jedoch nur Sandro Stallbaum übrig. Aufgrund einer Schulterverletzung steht der Mannschaftskapitän aber in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Ebenfalls nicht dabei sein werden am Samstag die weiterhin verletzten Jonathan Schmude, Aljoscha Hyde, Leon Henze, Malte Beermann, Özkan Yildirim und Leon Balogun. Auch Christian Vander, der zuletzt das U 23-Tor hütete, wird an der Weser bleiben und sich mit den Profis auf das Spiel gegen Hertha BSC vorbereiten.

Norman Ibenthal