1:1 in der Generalprobe gegen Havelse

Andreas Schön (hier im Spiel gegen Regensburg) erzielte den Ausgleich für Werder und zählte am Dienstagabend zu den auffälligsten Spielern im Team.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Gute Möglichkeiten waren in der sehenswerten und über weite Strecken ausgeglichenen Partie jedoch eine lange Zeit lang Mangelware. Lediglich Christoph Beismann kam nach fast einer halben Stunde für den TSV zum Schuss. Nach einer Ecke zog er aus kurzer Distanz ab, der Ball wurde aber von Werders Abwehrreihe abgeblockt (29.).

Werders U 23-Talente haben sich in der Generalprobe vor dem Drittligastart mit einem 1:1-Unentschieden vom Regionalligisten TSV Havelse getrennt. „In der Partie war gut was drin. Mit dem TSV Havelse hatten wir einen starken Regionalligisten zu Gast, der zu Recht im oberen Drittel der Tabelle steht. Uns wurde heute alles abverlangt", blickt Werder-Coach Thomas Wolter auf die temporeichen 90 Minuten zurück: „Wir lassen jedoch immer noch zu viele Chancen liegen."

Erst in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit wurde es dann etwas gefährlicher vor beiden Toren: Werders Gastspieler Gökhan Aktas zog von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss ging aber flach am langen Pfosten vorbei (66.). Werder war in den folgenden Minuten jedoch nun die aktivere Mannschaft und drängte auf die Führung: Erst lief Max Wegner allein auf das TSV-Tor zu und scheiterte am Schlussmann (71.). Kurz darauf setzte sich Werders Nummer 11 gut auf der rechten Seite durch und sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei (73.).

Anschließend war aber der TSV dran: Ex-Bundesliga-Spieler Momo Diabang, der derzeit im Probetraining in Havelse ist, tauchte völlig frei vor dem Werder-Gehäuse auf, scheiterte aber an Torwart Tobias Duffner (75.). Wenig später machte es der Regionalligist aber besser: Maurice Maletzki legte von links den Ball auf Ahmet Kaya zurück, der zur Führung einschob (79.).

Man spürte, dass Werder sich nicht mit einer Niederlage aus der Generalprobe verabschieden wollte und wurde für den Aufwand auch belohnt - wenn auch mit etwas Glück. Einen Freistoß aus dem Halbfeld von Andreas Schön verpasste Max Wegner mit dem Kopf nur knapp, irritierte dabei aber so sehr den Torwart, dass der Ball direkt im Tor landete (83.). Anschließend erhöhten die Grün-Weißen noch mal den Druck, ein weiterer Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Am kommenden Samstag, 21.01.2012, geht es für Werders U 23 nun in der 3. Liga weiter. Um 14 Uhr ist dann der FC Rot-Weiß Erfurt im Stadion „Platz 11" zu Gast.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Düker (60. Duffner) - Hyde, Stallbaum (46. Hahn), Balogun (60. Hüsing), Mlynikowski (46. Schmude) - Henze (46. Grashoff), Predrag Stevanovic (60. Beermann), Ayik (60. Aktas), Nagel (46. Hörber), Schön - Wegner

TSV Havelse: Lucassen - Maria, Holm, Rosenthal, Moslehe, Hansmann, Diabang, Beismann, Vucinovic, Tasky, Posipal
Auf der Bank waren: Ziesing, Kaya, Maletzki, Beser, Hintzke, Brüntjen, Degner

Tore: 0:1 Kaya (79.), 1:1 Schön (83.)

Schiedsrichter: Malte Dittrich
Kunstrasen Platz 14: 70 Zuschauer