Trainingsauftakt im kleinen Kreis für U23-Kicker

15 Spieler standen Trainer Thomas Wolter zu Beginn der Vorbereitung zur Verfügung. Am Samstag um 14 Uhr folgt daheim der erste Test gegen den niederländischen Zweitligisten FC Emmen
U23
Mittwoch, 05.01.2011 // 12:27 Uhr

Statt des geplanten Laktattests auf dem tiefgefrorenen "Platz 11" haben Werders U23-Fußballer mit einer "normalen" Trainingseinheit ihre erste Einheit des Jahres absolviert.

Statt des geplanten Laktattests auf dem tiefgefrorenen "Platz 11" haben Werders U23-Fußballer mit einer "normalen" Trainingseinheit ihre erste Einheit des Jahres absolviert. "Die Bahn war am Morgen noch leicht gefroren. Da wollten wir vorsichtig sein und kein Risiko eingehen", erklärte Thomas Wolter die Planänderung. Nachgeholt wird der Test dann in Ruhe und bei prognostizierten Plusgeraden am Donnerstag, 06.01., um 15 Uhr. Für das abschließende Trainingsspiel auf dem Kunstrasen-Platz 13 reichte am Mittwochmorgen derweil sogar ein abgestecktes Kleinfeld aus. Denn aufgrund der neun U23-Kicker, die am Montag mit den Profis in Trainingslager nach Belek gereist sind, standen Coach Thomas Wolter am Mittwoch zum Auftakt nur 14 spielberechtigte Profis zur Verfügung. Jurica Vranjes fungierte zudem als 15. Akteur als Überzahlspieler beim "Acht gegen Sieben". Ein paar Meter weiter drehten die zuletzt verletzten Spieler José Alex Ikeng, Kevin Artmann, Ralf Bulang, Alexander Hessel und Felix Schiller einige Runden um den Platz. Die Rekonvaleszenten sollen laut Wolter nun "Stück für Stück ans Mannschaftstraining herangeführt werden."

Am Samstag, 08.01.2010, steht derweil das erste Testspiel für Werders Drittliga-Fußballer auf dem Plan. Der niederländische Zweitligist FC Emmen kommt in die Hansestadt. Um Platz 11 noch zu schonen oder vielmehr erst einmal auftauen zu lassen, wird das Spiel voraussichtlich auf einem der beiden Kunstrasenplätze am Weserstadion ausgetragen werden. Am kommenden Mittwoch, 12.01.2010, geht es für Werders Drittliga-Spieler dann schon in wärmere Gefilde ins Trainingslager nach Spanien, wo sich die Grün-Weißen intensiv auf den Rückrundenstart vorbereiten werden. Und der hat es in sich. Gleich fünf Ligaspiele stehen in den ersten 19 Tagen auf dem Programm. "Das ist aber nichts besonderes für uns. Wir kennen das schließlich schon aus dem letzten Jahr", sagt Trainer Thomas Wolter. Zum Start der Rückrunde ist am Dienstag, 25.01.2010, der Tabellenzehnte Rot-Weiss Ahlen zu Gast in Bremen. Und dann kann hoffentlich auch wieder auf einem schnee- und eisfreien Feld im Stadion "Platz 11" die Kugel rollen.