DFB U 20: Testroet besiegt Italien mit 3:1

Pascal Testroet besiegte mit der U20-Auswahl des DFB die italienische Auswahl.
U23
Mittwoch, 09.02.2011 // 13:41 Uhr

"Das Spiel heute war zwar kein absolutes Highlight, wir haben unsere Qualität nur temporär aufblitzen lassen. Das hat im Endeffekt aber gereicht, um die Italiener zu besiegen", war DFB-Trainer Frank Wortmuth zufrieden mit dem Ergebnis.

Pascal Testroet hat es der A-Nationalmannschaft mit der U 20-Auswahl des DFB vorgemacht: Der 20-jährige Werderaner setzte sich in einem Match der Internationalen Spielrunde am Mittwochmittag 3:1 (3:0) gegen Italien durch und zeigte dem A-Team damit, wie die "Squadra Azzurra" zu besiegen ist. Am Abend (ab 20.45 Uhr) hat die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Dortmund die Möglichkeit, gegen die A-Vertretung Italiens nachzulegen.

In Oberhausen avancierte Alexander Esswein von Drittligist Dynamo Dresden zum Helden des Spiels und schoss die deutsche Mannschaft mit einem lupenreinen Hattrick (1., 34., 44.) schon in der ersten Halbzeit im Alleingang zum Sieg. Nach dem Wechsel kamen die Italiener durch Nicolao Dumitru-Cardoso in der 54. Minute lediglich noch auf 1:3 heran. "Er hat heute im U 20-Team das gezeigt, was er sonst auch immer im Verein anbietet. Natürlich wurde er gut eingesetzt, dennoch hat Alexander heute ein ganz starkes Spiel gemacht", lobte Wormuth. "Wenn das so weitergeht, dann wird er bestimmt auch bald seine Chance bei der U 21 bekommen."

In der Tabelle liegt die deutsche Elf mit der makellosen Bilanz von fünf Siegen aus fünf Spielen mit 15 Zählern weiter souverän an der Tabellenspitze, gefolgt von Polen (6 Punkte/3 Spiele) und Italien (3/4). Vierter ist die Auswahl der Schweiz, die nach vier Begegnungen noch ohne Punkt ist.

Coach Wormuth indes schaut nicht nur auf die Tabelle und sieht seine Hauptaufgabe vielmehr darin, die U 20-Spieler an die U 21 heranzuführen. "Die Jungs müssen von unten Druck machen auf die Schürrles und Holtbys oben", erklärt der DFB-Chefausbilder. "Das hat zuletzt sehr gut funktioniert. Sollte Rainer Adrion in der U 21 personelle Probleme haben, kann er sich auf die U 20 verlassen."

Quelle: DFB