Allround-Talent gefragt: Jugend-Vergleichskampf 2018

Kinder aller sechs Abteilungen nahmen am Vergleichskampf teil.
Sonstiges
Dienstag, 13.02.2018 // 16:31 Uhr

von Anja Fabrizius

Buntes Treiben in der Werder-Halle Hemelinger Straße. Zum 38. Mal in Folge fand am Samstag, 10.02.2018, der alljährliche Jugendvergleichskampf statt - organisiert von der Vereinsjugendvertretung (VJV). 35 junge Werderanerinnen und Werderaner im Alter von 11-13 Jahren kamen dazu aus den sechs Sportabteilungen zusammen.

Zunächst wurden die Kinder in fünf gemischte Mannschaften - nach Farben benannt - aufgeteilt. Jedem Team wurde ein Jugendsprecher zur Betreuung und Anleitung zugeteilt. Und dann ging es auch schon los mit dem vielseitigen Wettkampfprogramm.

Entsprechend Werders Abteilungen galt es, die Sportarten Handball, Schach, Tischtennis, Fußball, Korbball und Leichtathletik zu absolvieren. Trotz der Herausforderung, neben seiner eigenen Sportart auch andere Disziplinen auszuprobieren, waren alle Mädchen und Jungen hoch motiviert und kämpften mit viel Engagement und Spaß um die Punkte.

Als um 13.30 Uhr im Rahmen einer Siegerehrung die Ergebnisse verkündet wurden, war die Aufregung groß. Da während des Wettkampfverlaufs die Bekanntgabe von Zwischenergebnissen vermieden wurde, ahnte keiner, wer gewonnen hatte.

Durchsetzen konnte sich schlussendlich Team "Weiß" mit Anniek Färber, Riduan Emini, Jan-Ole Pierer, Samuel Roth, Avanesh Karalasingam und Dylan Polo. Verlierer gab es aber eh keine: Neben einer Urkunde durfte sich jeder Teilnehmer über einen grün-weißen Fanartikel freuen.

Nach der erfolgreichen Veranstaltung freuen sich die Organisatoren schon jetzt auf die nächste Auflage in 2019.

 

13.02.2018

11 Fotos