Werder ehrte seine Meister 2014

Die Meisterehrung hat bei Werder eine 30-jährige Tradition. Auch im Jahr 2014 lieferten die grün-weißen Sportlerinnen und Sportler wieder Höchstleistungen ab.
WERDER Fußballschule
Donnerstag, 23.10.2014 // 13:51 Uhr

Am Mittwochabend durfte der SV Werder Bremen jede Menge Titelträger im Bremer Weser-Stadion begrüßen. Norddeutsche Meister, Deutsche Meister, Vize-Weltmeister und Weltmeister...

Am Mittwochabend durfte der SV Werder Bremen jede Menge Titelträger im Bremer Weser-Stadion begrüßen. Norddeutsche Meister, Deutsche Meister, Vize-Weltmeister und Weltmeister. Der Grund für den Auflauf der Spitzensportler war die traditionelle Meisterehrung, auf der die Grün-Weißen auf die Erfolge ihrer Sportlerinnen und Sportler zurückblicken.

„Seit 30 Jahren ehren wir an diesem Meisterabend die grün-weißen Sportlerinnen und Sportler, die in ihren Sportarten Spitzenleistungen gebracht und Titel errungen haben. Darauf dürfen nicht nur die Athleten selbst, sondern auch die Abteilungen und der gesamte Verein mit seinem vielfältigen Sportangebot stolz sein", erklärt Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer.

Insgesamt vier der sechs Abteilungen des SV Werder waren in diesem Jahr bei der Meisterehrung vertreten. Vor allem die Leichtathletik-Abteilung durfte sich in den vergangenen Monaten über so machen Titel freuen. Allen voran Jana Müller-Schmidt, die sich nicht nur die Deutschen Meistertitel im Kugelstoßen in der Halle und unter dem freien Himmel sicherte, sondern auch noch Weltmeisterin in ihrer Altersklasse wurde. „Gerade der Weltmeistertitel war ein klasse Wettkampf. Ich bin erst dieses Jahr in die Altersklasse gewechselt. Da war die Herausforderung natürlich groß, wenn man gegen jüngere Sportlerinnen stößt. Und dann auch noch mit dem letzten Versuch den entscheidenden Stoß zu machen und zu gewinnen, war einfach großartig", erklärt die dreifache Titelträgerin, die sich über den feierlichen Abend freute: „Das finde ich ganz toll. Wenn man das ganze Jahr für Werder startet und das Trikot trägt, ohne immer eine direkte Bindung zu haben, dann ist das schon eine Anerkennung der Leistungen, wenn man bei so einer Ehrung gewürdigt wird."

Den Weltmeistertitel hat Schachspieler Oliver Müller ganz knapp verpasst und schloss die Weltmeisterschaft im Blinden- und Sehbehindertenschach auf einem hervorragenden zweiten Platz ab. Für Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer ein ganz besonderer Titel: „Das ist eine tolle Leistung von Oliver Müller wie er gegen seine Krankheit ankämpft und gerade über den Sport ganz viel Motivation gewinnt. Für mich war das eine berührende Ehrung als er damals von der Weltmeisterschaft nach Bremen zurückkehrte. Das war einer der bewegenden Momente in diesem Jahr." Aufgrund eines grippalen Infekts konnte Oliver Müller, der sich auch die Deutsche Meisterschaft sicherte, am Abend leider nicht anwesend sein.

Als Dauergast bei der Meisterehrung dürfen sich mittlerweile Werders Prellballer bezeichnen. Auch in diesem Jahr waren die Grün-Weißen wieder erfolgreich in der Halle unterwegs. So gewannen unter anderem Ingolf Bellmer, Ralph Kram, Holger Lameter, Lutz Morisse, Markus Schmieding und Achim Schultze die Deutsche Meisterschaft bei den Männern 40. Und auch die Tischtennisspieler von Werder fehlten am Mittwochabend nicht. Schließlich gewannen Lothar Klüver, Jürgen Thies und Peter Eilers in der Altersklasse 70 die Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft und wurden Deutscher Vizemeister.

Norman Ibenthal

Alle Geehrten des Abends im Überblick:

Leichtathletik:

Sven Suhling: Norddeutscher Meister Senioren im Hammerwerfen, Deutscher Vizemeister beim Winterwurf Hammerwerfen, Deutscher Vizemeister beim Hammerwerfen der Senioren

Jana Bakumenko: Norddeutsche Meisterin der Seniorinnen im Weitsprung und im 100m-Lauf, Platz 2 und Platz 3 bei den deutschen Meisterschaften der Seniorinnen im Weitsprung

Jana Müller-Schmidt: Weltmeisterin im Kugelstoßen in der Halle, Deutsche Meisterin im Kugelstoßen in der Halle, Deutsche Meisterin im Kugelstoßen der Seniorinnen, Norddeutsche Meisterin der Seniorinnen im Kugelstoßen

Silvia Janke: Deutsche Meisterin der Seniorinnen im Stabhochsprung, Deutsche Meisterin der Seniorinnen im Stabhochsprung in der Halle, Norddeutsche Meisterin der Seniorinnen im Stabhochsprung

Staffel U 23: Constanze Hungar, Sandra Dinkeldein, Rahel Rüdel, Svea Kittner: 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaft über 4x100m

Svea Kittner: Norddeutsche Meisterin über 200m und 200m in der Halle

Maximilian Knief: Norddeutscher U 18 und U 20 Meister im Stabhochsprung

Rahel Rüdel: Norddeutsche U 20-Meisterin über 100m


Turnspiele und Gymnastik:

Bernd Freudenthal, Dirk Straßburger, Thomas Obst, Michael Höper, Carsten Gerken, Jürgen Sterzik: Deutsche Vizemeisterschaft im Prellball Männer 30

Ingolf Bellmer, Ralph Kram, Holger Lameter, Lutz Morisse, Markus Schmieding, Achim Schultze: Deutsche Meisterschaft im Prellball Männer 40


Tischtennis:

Lothar Klüver, Jürgen Thies, Peter Eilers: Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaft und Deutsche Vizemannschaftsmeisterschaft in der Altersklasse 70


Schach:

Oliver Müller: Deutscher Meister und Vize-Weltmeister im Blinden- und Sehbehinderten-Schach