Schach der Spitzenklasse kommt nach Bremen!

WERDER Fußballschule
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Alle Schachfreunde in Norddeutschland dürfen sich auf einen wahren Leckerbissen freuen! Der SV Werder Bremen holt den Schach-Sport der Spitzenklasse für eine ganze Woche in die Hansestadt...

Alle Schachfreunde in Norddeutschland dürfen sich auf einen wahren Leckerbissen freuen! Der SV Werder Bremen holt den Schach-Sport der Spitzenklasse für eine ganze Woche in die Hansestadt. Erstmals werden die Grün-Weißen vom 21. bis 29. September 2013 ein Internationales Großmeister-Turnier in Bremen veranstalten. „Das wird ein bislang einzigartiges Schach-Highlight in Norddeutschland werden. Zuletzt gab es so ein stark besetztes Turnier auf diesem Leistungslevel im Jahr 1927 in Bremen. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir als Schachabteilung des SV Werder Bremen zu diesem Turnier einladen dürfen", erklärt Dr. Oliver Höpfner, Vorsitzender des Schachabteilung.

Unter den zehn Teilnehmern, die in den Schach-Räumen der WERDER Halle (Hemelinger Str.) in neun Runden um die Turnierkrone spielen werden, tummelt sich auch ein Großteil des Schach-Bundesliga-Team des SV Werder. „Während einer Bundesliga-Saison haben wir aufgrund des Austragungsmodus nur zwei Mal in der gesamten Spielzeit die Möglichkeit, unser Schachteam in Bremen zu präsentieren. Dieses Turnier ermöglicht es uns, unsere Mannschaft dem Heimpublikum nun über einen längeren Zeitraum näher zu bringen", so Dr. Höpfner.

Somit werden nicht nur die grün-weißen Großmeister Vlastimil Babula, Tomi Nybäck und Gennadij Fish an den Start gehen, sondern auch Werder-Urgestein Dr. Joachim Asendorf sowie die internationalen Meister Gerlef Meins, Sven Joachim und Matthias Blübaum. Gerade für den Letztgenannten könnte das Turnier ein wichtiger Schritt in seiner noch jungen Schachkarriere sein. Denn der erst 16-Jährige, der aktuell den 1. Platz in der deutschen Junioren-Liste belegt, hat die Möglichkeit bei einer Punkteausbeute von 6,5 Zählern (Bspw. 6 Siege, ein Unentschieden) vom Internationalen Meister zum Großmeister aufzusteigen.

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von drei weiteren erstklassigen Schach-Strategen. So hat der Internationale Meister Twan Burg, mehrfacher niederländischer Jugendmeister vom Schachklub Turm Emsdetten, seine Teilnahme ebenso zugesagt, wie auch der Internationale Meister Simon Bekker-Jensen aus Dänemark. Für die weibliche Note im Starterfeld wird dazu die 23-jährige Großmeisterin und deutsche Nationalspielerin Melanie Ohme von den Schachfreunden Neuberg sorgen.

Prominent wird es aber auch rund um das Turnier zugehen. So haben Werders Vorsitzender des Aufsichtsrates und UN-Botschafter Willi Lemke sowie Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer zugesagt, gemeinsam die Schirmherrschaft für dieses einzigartige Schach-Event zu übernehmen.