Hilfsprojekt "Lönni Bankhi" organisiert grün-weißen Sporttag

Mit selbstgemalten Plakaten zeigten die Westafrikaner ihre Verbundenheit zu Werder Bremen.
WERDER Fußballschule
Freitag, 26.03.2010 // 09:26 Uhr

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres schickte Werder Bremen Trainingsmaterialien auf die Reise nach Guinea, um die Hilfsorganisation "Lönni Bankhi" zu unterstützen. Aus Dankbarkeit...

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres schickte Werder Bremen Trainingsmaterialien auf die Reise nach Guinea, um die Hilfsorganisation "Lönni Bankhi" zu unterstützen. Aus Dankbarkeit für die Spenden organisierte die Projektgruppe nun einen Sporttag zu Ehren von Werder Bremen.

 

Zur Vorbereitung auf das geplante Fußballturnier in der Gemeinde Fodeya malte das Team von "Lönni Bankhi" große Transparente. So war am Veranstaltungstag der Zuschauerbereich passend dekoriert. Zwei Spiele waren für den Sporttag angesetzt. Eine Mädchen- und eine Jungenmannschaften der von "Lönni Bankhi" errichteten Schule traten gegen entsprechende Teams einer anderen Schule an. Angefeuert von den anwesenden Zuschauern, darunter zahlreiche lokale Ehrengäste, setzte sich das Mädchenteam am Ende mit 4:2 durch, während sich die Jungs 1:2 geschlagen geben mussten.

 

Doch unabhängig von den Ergebnissen hatten alle Kinder viel Spaß. Mit einem gemeinsamen Essen und viel Musik genossen sie ihren "Werder Bremen Tag".

 

Anja Kelterborn