Tosic muss Training abbrechen – Baumann wieder da

Dusko Tosic war beim Mannschaftstraining am Mittwoch mit Clemens Fritz zusammengestoßen und musste das Training abbrechen.
WERDER Fußballschule
Mittwoch, 27.05.2009 // 13:14 Uhr

Den Werder-Profis war beim ersten Mannschaftstraining in dieser Woche anzumerken, dass das DFB-Pokal-Finale am Samstag, 30.05.2009, immer näher rückt. Die Spieler präsentierten sich ...

Den Werder-Profis war beim ersten Mannschaftstraining in dieser Woche anzumerken, dass das DFB-Pokal-Finale am Samstag, 30.05.2009, immer näher rückt. Die Spieler präsentierten sich hoch motiviert und waren mit vollem Einsatz dabei. So kam es im Eifer des Gefechts leider zu einem Zusammenstoß zwischen den Werder-Verteidigern Clemens Fritz und Dusko Tosic, nach dem der Serbe sich an den Oberschenkel griff und den Trainingsplatz vorzeitig verlassen musste. Unmittelbar nach dem Training konnte Cheftrainer Thomas Schaaf noch keine konkreten Angaben zur Verletzung des Außenverteidigers machen: "Wir wissen noch nicht, was da los ist". Auch Torsten Frings und Hugo Almeida waren bei einem Zweikampf gegeneinander geprallt, woraufhin sich der deutsche Nationalspieler kurz am linken Oberschenkel behandeln ließ. Beide Akteure konnten das Training aber ohne sichtbare Probleme fortsetzen.

 

Gute Nachrichten gibt es von Frank Baumann. Der Mannschaftskapitän, der beim Laktattest am Dienstag wegen Rückenbeschwerden gefehlt hatte, meldete sich zurück und absolvierte die komplette Übungseinheit. "Es ist besser geworden, ich habe noch leichte Probleme im Rücken, denke aber, dass es für Samstag keine Probleme geben wird", sagte Baumann drei Tage vor seinem wohl letzten Pflichtspiel als Bundesliga-Profi.

 

Mittelfeldspieler Diego, der am Dienstag aus Turin zurückkehrte und abends noch eine Trainingseinheit absolvierte, stand am Mittwoch ebenfalls wieder gemeinsam mit seinen Kollegen auf dem Platz.

 

Sebastian Boenisch hingegen verpasste das Mittwochstraining, wie bereits am Dienstag von Thomas Schaaf erwartet worden war. Die Frage, ob Boenisch eine Option fürs Pokal-Endspiel ist, bejahte der Werder-Coach. "Bei ihm sieht es jetzt besser aus. Wir hoffen, dass er morgen wieder einsteigen kann", so Schaaf.