4. und 5.E-Jugend beim Turnier in Goldenstedt

Nach dem Wettkampf bleibt die sportliche Freundschaft: Werder Bremen 4 und Frisia Goldenstedt
WERDER Fußballschule
Freitag, 29.01.2010 // 00:00 Uhr

Werders 4.E-Jugend nahm die Einladung Frisia Goldenstedts zu dessen E-Jugend-Hallenturnier am 17.Januar 2010 gern an. Zusammen mit TuS Lutten, Frisia Goldenstedt, Habenhauser FV, RW Visbek und TuS Wagenfeld bildete sie die Vorgruppe A.

 

Auch Werders 5.E-Jugend war mit von der Partie, sie spielte mit Varrel, VfL Oythe, BW Langförden, Sternbusch und TV Woltmershausen in der Vorgruppe B.

 

Mit einem 2:1-Sieg gegen den Habenhauser FV begann die 4.E und das war schon eine tolle Leistung, handelte es sich doch um deren erste Mannschaft. Dann setzte sie mit einem 1:0 gegen TuS Wagenfeld das Turnier fort. Die beste Leistung zeigte das Team der Trainer Nathalie Lehmann und Dieter Maruna gegen Gastgeber Frisia Goldenstedt, als nach einem Rückstand noch das 2:2 erzielt wurde. Das bewies echten Kampfgeist. Gegen RW Visbek wurde ein 2:0 erzielt, sodass sich Werders 4.E-Jugend auf Platz 2 der Vorgruppe bringen konnte. Zusammen mit TuS Lutten zog sie in das Halbfinale ein.

 

Auch Werders 5.E begann schön mit einem 2:1 gegen Varrel und errang ein Unentschieden gegen VfL Oythe. Danach konnte kein Spiel mehr gewonnen werden, sodass sich Langförden und Oythe aus der Vorgruppe B für das Halbfinale qualifizierten.

 

Im Halbfinale mussten die Grün-Weißen gegen BW Langförden eine knappe Niederlage hinnehmen (1:2). Das bedeutete, dass für Werders Vierte noch der 3.Platz drin war.

 

Im Spiel um Platz 3 kam die 4.E-Jugend aber zurück. Klar mit 2:0 verwies sie TuS Lutten auf den 4.Platz.

 

Langförden und Oythe spielten dann um den Turniersieg. BW Langförden war ein würdiger Gewinner, denn sie gewannen eindeutig mit 3:0.

 

Trainerin Nathalie Lehmann äußerte sich sehr positiv: "Einige Gegner waren körperlich überlegen, deshalb bin ich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Ein besonderes Lob möchte ich darüber aussprechen, dass die Mannschaft nach der Niederlage im Halbfinale noch einmal so stark zum Platz 3 aufspielte. Unser Glückwunsch geht an Turniersieger Langförden!"

 

Kerstin Gloge

 

 

 

Weitere News

Videos