4.C-Jugend erkämpft Remis gegen FC Huchting

Beim zweiten Anlauf saß der Foulelfmeter
WERDER Fußballschule
Mittwoch, 01.10.2008 // 00:00 Uhr

Werders 4.C-Jugend hatte es in dieser Saison bislang schwer in ihrer Staffel. Umso schöner, dass die Mannschaft der Trainer Hartmut Ryberg und Olaf Hamel am Samstag, dem 27.09.2008, auf eigener Anlage dem FC Huchting ein Unentschieden abringen konnte.

 

Ohne Punkt und einem denkbar schlechten Torverhältnis ist es nicht leicht, dem Gegner das Selbstvertrauen abzujagen. Dieser ging zudem in Minute 7 in Führung. Doch die C 4 versteckte sich nicht und landete in der 11.Minute einen schönen Angriff, der in einem Eckstoß mündete. Der per Kopf verlängerte Ball landete allerdings auf dem Fuß des Verteidigers, welcher ihn kurzerhand in die andere Platzhälfte beförderte. Die Werderaner hielten sich wirklich wacker, mehrere sehenswerte Torschüsse belegten das, wenn auch der Huchtinger Torspieler nicht bezwungen werden konnte. Eine Steigerung zu den vorherigen Spielen war allemal erkennbar.

 

Auch Werders Keeper trug seinen Teil dazu bei, zum Beispiel in der 30.Minute, als er mit einer Glanztat brillierte, indem er den Durchmarsch der Stadtrivalen genau zum richtigen Zeitpunkt mit dem Fuß abwehrte. Ein Treffer für Werder in der 35.Minute wurde wegen Abseits nicht gegeben, dann ging es in die Pause. Nach der Halbzeit lief es genauso gut weiter. Ein Freistoß in der 40.Minute änderte gleich beim ersten Gegenspieler seine Richtung, doch kurze Zeit später erhielt die C 4 einen Foulelfmeter. Der erste Versuch ging zielsicher ins Netz, musste aber wiederholt werden. Dann klappte es, ebenfalls in die linke Ecke geschossen: 1:1.

 

In der 52.Minute erhöhte allerdings Huchting auf 1:2, was deshalb verwunderte, weil Werder zu diesem Zeitpunkt bereits unzählige Chancen hatte. Als sich der Zuschauer fragte, wie viele Möglichkeiten die C 4 wohl noch haben möchte, war er da, der Anschlusstreffer. Nach dem 2:2 durfte sich wieder der Torhüter der Grün-Weißen auszeichnen, bevor ein Angriff von rechts mittels Distanzschuss das 3:2 bescherte.

 

Als die Gastgeber die weitaus größeren Spielanteile besaßen, nutzte Huchting zwei Chancen nach jeweils gleichem Muster zu den Treffern 3 und 4. Das war ärgerlich, weil offensichtlich vier Abwehrspieler Werders den einen Huchtinger Angreifer nicht stoppen konnten und damit ihren Keeper schmählich im Stich ließen, der dann einfach machtlos war.

 

Doch die Mannschaft zeigte Moral und landete kurz vor Abpfiff mit einem konsequenten Angriff, bei dem Werders Stürmer sich den Ball noch einmal clever mit dem rechten Fuß auf den linken vorlegte und mit diesem dann sauber einschoss, den wichtigen vierten Treffer. Ein ganz wichtiger Punkt aus einem sehr guten Spiel der C 4.

 

 

Kerstin Gloge