Rückblick Pfingstwochenende

Einen würdigen Empfang erlebte die 2.G-Jugend beim TSV Drebber (Foto: Michael Müller)
WERDER Fußballschule
Freitag, 01.06.2007 // 00:00 Uhr

Wie immer an Pfingsten nahmen Werders Jugendmannschaften an diversen Turnieren und Freundschaftsspielen teil.

Wie immer an Pfingsten nahmen Werders Jugendmannschaften an diversen Turnieren und Freundschaftsspielen teil.

 

Mit 16 Mannschaften war das Turnier um den "Malte-Kähler-Cup" für F-Jugend-Mannschaften am 27.Mai 2007 in Wilhelmshaven ganz besonders zahlreich besetzt.

 

Werders 5.F-Jugend hatte über sechs Stunden acht Spiele zu bestreiten. Nachdem die ersten beiden Spiele verloren wurden, mussten sich die Schützlinge von Trainer Marcellin Ludu etwas einfallen lassen, um in ihrer Gruppe weiter zu kommen. Da alle anderen Spiele gewonnen wurden, schienen sie sich für das richtige Konzept entschieden zu haben.

 

Als Zweitplatzierte ihrer Gruppe ging die 5.F-Jugend ins Halbfinale gegen die 1.Mannschaft des WSC Frisia Wilhelmshaven. Mit einem akzeptablen 1:3 belegten sie insgesamt den 4.Platz im Turnier.

 

Ein Erlebnis war dieses Turnier nach Aussage der Beteiligten allemal, denn die Organisation war super und das Wetter - im Gegensatz zu anderen Gegenden an diesem Wochenende - auch.

 

 

Ein Ereignis anderer Art bescherte sich die 5.D-Jugend am 26.Mai 2007 in Fredenbeck.

 

Ein Freundschaftsspiel über 90 Minuten vom Sechzehner zum Sechzehner, diese Konstellation kannten die Spieler bisher so nicht.

 

Offensichtlich sagten diese Bedingungen den Jungs unter Trainer Hartmut Ryberg zu, denn das Spiel gegen die gemischte 1.D/1.C-Jugend aus Fredenbeck wurde mit 14:3 gewonnen. Dabei hatte die Mannschaft sich mit dem Torwart der 4.C-Jugend Verstärkung mitgenommen, welcher aber kaum beschäftigt war.

 

 

Voller Begeisterung berichteten die Trainer der 2.G-Jugend: Günter, Katja und Conny Metzdorf vom Freundschaftsspiel gegen die 1.Mannschaft des TSV Drebber (bei Diepholz). Der besonders herzliche Empfang war sogar mit Reden des Bürgermeisters und des Vereinsvorsitzenden geschmückt.

 

Zunächst ging das Spiel 8:1 für die Werder-Bambini aus. Zu erwähnen ist, dass die Mannschaft sehr intelligent spielte. Schönes Passspiel über drei, vier Stationen führten zur spielerischen Überlegenheit.

 

Danach wurden die Gäste zu Essen und Trinken eingeladen, Wimpel wurden getauscht und die örtliche Presse machte zahlreiche Fotos.

 

Nach dem Essen schlug Katja Metzdorf ein Eltern-Kind-Spiel vor, was sofort begrüßt wurde und allen Riesenspaß bereitete.

 

Unter solch guten Bedingungen für ein Freundschaftsspiel finden die kleinen Kicker den richtigen Weg zu einem sportlich fairen Wettkampf.

 

Als nächstes geht es zusammen mit der 5.G-Jugend nach Dudenhausen und am 23.Juni 2007 spielt die Mannschaft in Flögeln bei Bad Bederkesa.

 

 

 

Kerstin Gloge