Kult-Werderaner mit eigenem Song: Jonny Otten wird 60!

Jonny Otten spielte von 1979 bis 1992 beim SV Werder (Foto: nordphoto).
Sonstiges
Sonntag, 31.01.2021 / 09:15 Uhr

Von Martin Lange

Er prägte in den 1980er Jahren eines der erfolgreichsten Jahrzehnte des SV Werder Bremen mit und gehörte zu den besten Linksverteidigern seiner Zeit. Nun feiert Ex-Nationalspieler Jonny Otten seinen 60. Geburtstag!

Gerade 18 Jahre alt war Jonny Otten, als er im Sommer 1979 zum SV Werder kam. Als „Junge aus der Region“, geboren am 31. Januar 1961 in Hagen im Bremischen, nördlich von Bremen, knapp 40 Kilometer Luftlinie vom Osterdeich entfernt. Gleich in seiner ersten Bundesliga-Saison startete Otten richtig durch, war eine feste Größe im Team, verpasste nur eines der 34 Spiele und könnte sich mit dieser eindrucksvollen Bilanz in so jungem Alter heute wohl kaum vor (internationalen) Angeboten retten. Für Jonny Otten ging es damals nach dem furiosen Einstand jedoch zunächst in die zweite Liga. Seine Bundesliga-Premiere endete mit dem einzigen Abstieg der Grün-Weißen in der Liga-Geschichte.

Jonny Otten im Trikot des SV Werder Bremen 1984.
26. Mai 1984: Jonny Otten im Trikot des SVW (Foto: nordphoto).

Klar, dass er auch eine Spielklasse tiefer glänzte. Erneut verpasste Otten nur ein Saisonspiel und gehörte folgerichtig nach der direkten Rückkehr in die erste Liga 1981 mit erst 20 Jahren zu den Stützen, um die Cheftrainer Otto Rehhagel und Manager Willi Lemke beim SV Werder das Erfolgsteam der 1980er Jahre formten. Zwei Spielzeiten nacheinander stand Jonny Otten zwischen 1981 und 1983 bei allen Bundesliga-Partien der Grün-Weißen auf dem Platz, wurde mit seiner Zweikampfstärke, seiner enormen Schnelligkeit und seinen beim Gegner gefürchteten Flanken zu einem der besten deutschen Linksverteidiger und feierte im Februar 1983 unter Bundestrainer Jupp Derwall bei der 0:1-Niederlage in Portugal sein Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft.

Bereits bei den Junioren und in der U21 war Jonny Otten zu zahlreichen Länderspiel-Einsätzen gekommen. Seine Karriere im A-Team endete allerdings bereits nach sechs Partien wieder – noch vor der Europameisterschaft 1984 in Frankreich. Derwall-Nachfolger Franz Beckenbauer holte Otten nicht mehr in die Nationalmannschaft zurück. Auch weil den Werder-Profi im weiteren Verlauf seiner Karriere zwei schwere Knieverletzungen zu längeren Pausen zwangen. 1992 endete schließlich Ottens Werder-Zeit – nach 308 Bundesliga- und 41 Zweitliga-Spielen sowie dem Gewinn des Deutschen Meistertitels 1988, des DFB-Pokals 1991 und des Europapokals der Pokalsieger 1992.

Es folgten noch zwei Zweitliga-Spiele für den VfB Oldenburg, doch ansonsten war Jonny Otten dem SV Werder seine gesamte Profikarriere lang treu geblieben. Trotz zahlreicher – auch hochkarätiger – Angebote anderer Clubs. Denn: „Es stimmte einfach alles in Bremen, das Umfeld, die intakte Mannschaft. Geld war damals nicht so wichtig“, sagte er einst in einem Interview mit 11Freunde.de. „Ich war Bremen immer verbunden, auch weil ich in Norddeutschland aufgewachsen und bei Werder Profi geworden bin.“

Er ist zweifellos ein echtes Werder-Idol
Dr. Hubertus Hess-Grunewald über Jonny Otten

Und so lebt und arbeitet der gebürtige Niedersachse noch heute in der Hansestadt und führt bereits seit 2004 sein Unternehmen „Otten Werbetechnik“ (zuvor war er seit 1995 Inhaber eines Sportartikelgeschäfts), durch das ihn mittlerweile eine langjährige Geschäftsbeziehung mit dem SV Werder verbindet. Unter anderem kümmert sich Otten um die Beflockung der Spiel- und Trainingskleidung der Grün-Weißen. Ehrensache ist für den Ex-Profi zudem, dass er auch nach seinem Karriereende bisher kaum ein Bundesliga-Heimspiel im wohninvest WESERSTADION verpasste.

„Ich freue mich immer, wenn ich Jonny Otten treffe. Er ist zweifellos ein echtes Werder-Idol und gehört nicht nur zu den besten Linksverteidigern der Vereinsgeschichte, sondern war als Spieler auch ein echter Typ“, würdigt Werder-Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald den Jubilar. „Viele, die Jonny auf der linken Außenbahn nachfolgten, mussten sich an ihm messen lassen. Er steht für eine sehr erfolgreiche Werder-Zeit. Und es ist toll, dass er dem Verein auch heute noch auf andere Weise verbunden ist.“

Nicht zufällig gehört Jonny Otten – trotz der langen erfolgreichen Historie und der großen Tradition des SV Werder mit jeder Menge Stars – zu den ganz wenigen Spielern, für die eigens ein Lied geschrieben wurde. Der Bremer Hihop- und Soul-Musiker Flo Mega steuerte seinen Song „Jonny Otten“ zum Album „Lauter Werder“, das anlässlich des 120. Geburtstags der Grün-Weißen vor zwei Jahren erschien, bei. Es ist eine Hymne auf eine echte Werder-Legende. Auf einen echten Kultprofi der 1980er Jahre. Und der Song taugt zweifellos auch als Geburtstagsständchen zum 60.! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag, Jonny!

 

Weitere News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.