"In Reichweite des Spielfeldes zu sein ist überragend"

Interview mit Volunteer Fynn Schwobe

Ganz dicht dran: Fynn Schwobe (li.) bei seiner Arbeit als Volunteer im Weser-Stadion (Foto: Soller).
Sonstiges
Sonntag, 26.06.2016 // 10:36 Uhr

Das Interview führte Maximilian Prasuhn

Volunteers leisten einen großen Beitrag für einen reibungslosen Ablauf der Heimspiele des SV Werder. Ihr Aufgabenspektrum ist vielfältig. Die ehrenamtlichen Helfer unterstützen die Journalisten bei ihrer Arbeit, stehen den Zuschauern als Ansprechpartner zur Verfügung, sind im Marketing-Service tätig und vieles mehr. Für die kommende Saison sucht Werder wieder neue, tatkräftige und motivierte Volunteers, die während der Werder-Spiele einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen der Fußball-Bühne werfen möchten.

WERDER.DE sprach mit einem Volunteer, der schon seit mehreren Jahren bei Werder-Heimspielen im Einsatz ist. Fynn Schwobe erzählt von seinem Start als ehrenamtlicher Helfer, wie er zu Werder gekommen ist und was das Besondere während seiner Tätigkeit im Bremer Weser-Stadion ist.

WERDER.DE: Fynn, was hat dich eigentlich dazu bewegt, Volunteer zu werden?

Fynn Schwobe: "Ich habe spontan im Dezember 2012 - kurz vor Bewerbungsschluss - die Ausschreibung auf der Werder-Website gelesen. Zuvor hatte ich lange Zeit selbst Fußball gespielt, doch das musste ich leider ver­let­zungs­be­dingt aufgeben. Ich hatte somit den größten Teil meiner Freizeit zur Verfügung. Werder-Fan bin ich, seitdem ich denken kann und die Aufgaben des Volunteer-Programms haben mich einfach sehr gereizt."

Durch den Job habe ich Einblicke bekommen, die man als Fan mit normaler Eintrittskarte niemals bekommen würde.
Fynn Schwobe

WERDER.DE: Wie lief die Bewerbungsphase?

Fynn Schwobe: "Die Bewerbungsphase ist deutlich kürzer als beispielsweise bei der Jobsuche eines Vollzeitjobs. Da ich mich kurz vor Ende der Bewerbungsfrist beworben habe, bekam ich sehr schnell einen Anruf und eine Einladung zum Bewerbungsgespräch. Beim Bewerbungsgespräch selber musste ich zuvor einen kleinen Test ausfüllen. Wenn man sich mit Werder beschäftigt, ist der Test aber überhaupt kein Problem." 

Werder-Volunteers im Einsatz - eine einzigartige Gelegenheit (Foto: Soller).

WERDER.DE: Was für Aufgaben sind an einem Spieltag bei dir angefallen?

Fynn Schwobe: "Von Anfang an habe ich im Presse-Service gearbeitet. Hier bin ich für verschiedene Dinge zuständig, wie das Verteilen der Aufstellungen und Statistiken in den VIP-Bereichen, das Auslegen von Info-materialien und vom Werder-Magazinen, Unterstützen bei der Positionierung der Presserückwände nach dem Spiel oder das 'Klar-Schiff-Machen' der Medienräume. Gleichzeitig bin ich Ansprechpartner für auswärtige Presservertreter bei Fragen zu den Stadiongegebenheiten."

WERDER.DE: Welche Einblicke hast du bei deiner Arbeit bekommen?

Fynn Schwobe: "Durch den Volunteer-Job habe ich Einblicke bekommen, die man als normaler Fan mit normaler Eintrittskarte niemals bekommen würde. Man kommt ganz nah ran, sieht viele bekannte Fußballpersönlichkeiten hautnah und das noch dazu während des Spielbetriebs. Das ist einfach richtig klasse!"

Jetzt auch Werder-Volunteer werden:

Hier bewerben!

WERDER.DE: Was hat dir bei deiner Arbeit im Weser-Stadion bisher am meisten Spaß gemacht?

Fynn Schwobe: "Direkt in Reichweite des Spielfeldes zu sein, wenn auch nur für eine paar Minuten, ist mit der Kulisse einfach überragend. Das sind ganz besondere Momente." 

WERDER.DE: Wie viel bekommst du denn von den Spielen mit?

Fynn Schwobe: "Den größten Teil des Spiel kann ich sehen. Natürlich gibt es auch Spieltage, an denen Sonderaufgaben anfallen und man mal nicht alles sehen kann. Aber das ist aber zum Glück selten..." 

WERDER.DE: Und würdest du anderen Werder-Fans den Volunteer-Job empfehlen?

Fynn Schwobe: "Ja. Ich habe dadurch viele neue Menschen kennen gelernt, mit denen ich jetzt befreundet bin und echt viele Werder-Heimspiele aus einem anderen Blickwinkel erlebt. Außerdem habe ich durch die Kontakte der Firma Pensum (Personaldienstleistungen Bremen GmbH, die in Kooperation mit Werder das Volunteer-Programm durchführt, Anm. d. Red.) meinen aktuellen Job gefunden. Darüber bin ich noch immer sehr glücklich."

 

Mehr zum Thema

Trainingslager Nummer eins von drei ist geschafft, ab Donnerstag steht im Zillertal die nächste Etappe an. Bis dahin ruhen sich die Werder-Profis allerdings nicht aus. Am Montagnachmittag kehrten die Grün-Weißen auf den Bremer Boden rund um das Weser-Stadion zurück und absolvierten eine öffentliche Einheit. Wieder mit dabei: Die drei EM-Fahrer.

18.07.2016

Der SV Werder gewinnt auch das zweite Testspiel! Gegen eine Neuruppiner Auswahlmannschaft kamen die Grün-Weißen zu einem deutlichen 8:0-Sieg (2:0). Nach der raschen Führung durch Izet Hajrovic (3.) traf auch Johannes Eggestein (20.). Der 18-Jährige freute sich über sein erstes Tor für die Werder-Profis. "Jojo" Eggestein stellte sein Talent im Volksparkstadion mehrmals unter Beweis und erzielte...

16.07.2016

Die letzten Details sind geklärt, ein weiteres Testspiel für das Trainingslager im Zillertal steht fest. Neben dem Test gegen Huddersfield tritt der SV Werder auch gegen TSV 1860 München. Das Duell mit dem Zweitligisten findet am Samstag, 23.07.2016, um 15 Uhr im Parkstadion in Zell am Ziller statt. Das Vorbereitungs-Duell mit dem Klub aus der bayerischen Landeshauptstadt gibt es damit bereits zum...

14.07.2016

Eigentlich, sagt Niklas Moisander, sei er als Finne ja eher zurückhaltend. Reserviert vielleicht auch, könne man es formulieren. Doch wie das mit dem Wort „eigentlich“ so ist, gibt es das Eigentliche ja eigentlich gar nicht. Und so ist von der Reserviertheit des Neuzugangs auch überhaupt nichts zu spüren, als er sich zum Foto-Interview mit WERDER.DE im Teamhotel in Neuruppin trifft. ...

14.07.2016

+++ Grillitsch mischt wieder mit: Mit einer Mittelohrentzündung meldete sich Florian Grillitsch aus der Sommerpause zurück und konnte zu Beginn der Vorbereitung nicht am Teamtraining teilnehmen. Seit Mittwochmorgen ist die Zeit der individuellen Einheiten allerdings vorbei, der Österreicher konnte erstmals wieder voll mitmischen. „Es ist alles okay. Nach der langen Sommerpause war es ein gutes...

13.07.2016

Den Start in die Saisonvorbereitung hat sich Florian Grillitsch sicherlich anders vorgestellt. Werders österreichischer Mittelfeldspieler kuriert derzeit eine Mittelohrentzündung aus, kann nur individuell trainieren. Der 20-Jährige ist natürlich trotzdem mit ins Trainingslager gereist und hofft, schon bald wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen.

12.07.2016

Rund sechseinhalb Wochen vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison veröffentlichte die Deutsche Fußball Liga die genauen Terminierungen für die ersten fünf Spieltage. Nachdem bereits bekanntgegeben worden war, dass der SV Werder die neue Spielzeit beim Deutschen Meister Bayern München eröffnen wird (Anstoß: 26.08.2016, 20:30 Uhr), können sich die Werder-Fans nun einen Überblick über die weiteren...

12.07.2016

+++ Eindrücke aus dem Trainingslager: Fast 270 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Bremen und dem brandenburgischen Neuruppin, wo sich die Werder-Profis seit Sonntag auf die neue Saison vorbereiten. Klingt weit weg, doch Werder-Fans haben trotzdem die Möglichkeit, nah bei ihrer Mannschaft zu sein und alle neuesten News zu verfolgen. WERDER.TV berichtet nämlich umfangreich aus Neuruppin, führt...

11.07.2016