Werder testet gegen Hambergen: Es gibt noch Tickets

Wird gegen Hambergen seinen Spielern wieder genaue Vorgaben gegeben: Cheftrainer Thomas Schaaf (Bild:NPH)
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zwei Spiele der Vorbereitung 2010/2011 sind absolviert, und zweimal konnten die Werder-Profis am Ende deutliche Siege einfahren. Das Trainingslager auf Norderney ist beendet, die Vorbereitung auf die neue Saison geht weiter. Am Samstag, 17.07.2010, erwartet die Grün-Weißen der nächste Testspielgegner. Der 100%-Partner FC Hambergen lädt um 15.30 Uhr zum Spiel auf die Sportanlage Bornreihe in Vollersode ein.

 

Der FC Hambergen wurde vor 80 Jahren von Hobbyfußballern gegründet und hieß zunächst Centra Spreddig, benannt nach einem Ortsteil der Samtgemeinde Hambergen. Zuerst waren die Vereinsfarben ebenfalls Grün und Weiß. Nach dem Krieg und der Fusion mit dem örtlichen Turnverein, von dem man sich später wieder trennte, kam der Klub zu seinem jetzigen Namen. Heute spielt der FC Hambergen in Rot und Weiß und hat zusammen mit der Tischtennissparte 580 Mitglieder. Das Trikotmuster macht sie zu den "Zebras", die gewöhnlich in der Bezirksliga 3 Lüneburg antreten und sich mit Gegnern aus den Landkreisen Verden, Rotenburg und Osterholz messen.

 

Einige Spieler haben eine Werder-Dauerkarte

 

Konnte gegen Emden zwei Tore erzielen: Marko Futacs (Bild: NPH)

Im vergangenen Jahr schaffte die Mannschaft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga und wurde auf Anhieb Vizemeister. Für die Spieler ist es in ihrer Vorbereitung, nach zwei kurzen Auftritten auf einer Sportwoche, das erste Spiel über 90 Minuten. „Und dann gleich gegen Werder“, freut sich Teammanager Uwe Müller.

 

Das Saisonziel der Mannschaft sei es, im zweiten Jahr in der Bezirksliga oben mitzuspielen. Nicht ohne Grund: Alle Spieler aus der Vorsaison konnten gehalten werden, vier Neue kamen dazu. Für das Spiel gegen Werder hat Trainer Sacha Kortylak alle Spieler mit an Bord.

 

„Meine beiden Vereine spielen gegeneinander. Für mich geht damit ein Traum in Erfüllung“, sagt Uwe Müller, der extra für das Spiel seinen Urlaub verlegt hat. Müller ist nicht der einzige Werder-Fan im Team, in dem es auch einige Spieler gibt, die eine Dauerkarte für das Weserstadion haben. „Hier herrscht die pure Vorfreude. So einen Kracher hatten wir noch nie“, so Müller.

 

Kostenlose Parkplätze und Busshuttle

 

Die Gemeinde Hambergen liegt zwischen Bremen und Bremerhaven im Kreis Osterholz. Die Begegnung findet, aufgrund der guten Erfahrung mit der Spielstätte, auf dem Sportplatz in Bornreihe statt. Für das Spiel sind noch genügend Karten an der Tageskasse erhältlich. Der Sportplatz in Bornreihe ist ein reiner Fußballplatz ohne Laufbahn. „Die Zuschauer werden ganz nah am Spiel dabei sein“, sagt der FC-Vorsitzende Rainer Heineke, der mit 2.500 bis 3.000 Besuchern rechnet. Damit kein Verkehrschaos entsteht, wurde ein Großparkplatz eingerichtet, von dem ein Busshuttle die Zuschauer zum Sportplatz bringt. Parkplatz und Busservice sind kostenlos. Die Karten an der Tageskasse kosten für Erwachsene zehn Euro, für Jugendliche bis 18 und Rentner acht Euro, Kinder bis zum zwölften Lebensjahr zahlen sechs Euro.

 

WERDER.DE bietet zum Spiel wieder einen Live-Ticker an. Die Highlights der Partie werden ab Sonnta, 18.07.2010, exklusiv bei WERDER.TV zu sehen sein.

 

von Erik Rossel