Rosenberg schlägt Wagner 5:4 beim Torduell in Telgte

Fünffacher Torschütze gegen Telgte: Markus Rosenberg
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werder hat am Mittwochabend das erste seiner drei Testspiele zum Saisonausklang 2009/2010 klar mit 13:0 (6:0) bei der SG Telgte gewonnen. Fünffacher Torschütze vor 3400 Zuschauern im Takko-Stadion war Markus Rosenberg, Sandro Wagner konnte in 45 Minuten Einsatzzeit vier Treffer erzielen.

 

 

Torschützen unter sich: Tim Borowski konnte einen, Markus Rosenberg sogar fünf Treffer in Telgte erzielen

Cheftrainer Thomas Schaaf standen dabei durch die Abwesenheit der WM-Fahrer und Sebastian Prödl (nominiert für das Länderspiel Österreichs gegen Kroatien) sowie der Ausfälle von Petri Pasanen (Wadenverletzung), Sebastian Boenisch (Schlag auf den Knöchel) und Clemens Fritz (kleine Haut-OP) nur 16 Akteure zur Verfügung. Kapitän Torsten Frings führte das Mittelfeld mit Peter Niemeyer, Tim Borowski und Aaron Hunt an, die Abwehrreihe bildeten Timo Perthel und Said Huesjinovic auf den Außen-, sowie Naldo und Aymen Abdennour auf den Innenverteidigerpositionen. Für Tim Wiese stand Sebastian Mielitz im Tor, die Sturmspitze bildeten Claudio Pizarro und Markus Rosenberg.

 

Schneller Auftakt durch Rosenberg

 

Ganze vier Minuten dauerte es, bis Markus Rosenberg die Führung gegen den Absteiger aus der Landesliga erzielen konnte. Claudio Pizarro hatte den Ball zuvor schön durch die Telgter Abwehrreihe gesteckt. Nach einer Mehrzahl nicht genutzter Chancen konnte erst Torjäger Pizarro die tief stehende Abwehr der Gastgeber nach Vorlage des umtriebigen Perthel zum 2:0 überwinden (15.). Vor der Pause spielten sich die Grün-Weißen dann aber warm und bekamen Lust aufs Toreschießen: Rosenberg, Hunt, Borowski und erneut der Schwede mit seinem dritten Treffer konnten den guten Telgter Torhüter Benjamin Jansson überwinden und zum 6:0-Halbzeitstand abschließen.

 

Wagner mit 4 Toren in 45 Minuten

 

Timo Perthel sorgte auf Werders linker Seite für Betrieb

Eine stark veränderte Werder-Mannschaft bekamen die Zuschauer zur zweiten Halbzeit zu sehen: Im Tor ersetzte Felix Wiedwald den fast beschäftigungslosen Sebastian Mielitz, und für Claudio Pizarro, Torsten Frings (Naldo übernahm für ihn die Kapitänsbinde), Tim Borwoski und Aaron Hunt kamen Onur Ayik, Marko Futacs, Philipp Bargfrede und Sandro Wagner ins Spiel. Der U-21-Europameister hatte einen Start nach Maß in seinem ersten Testspieleinsatz für Werders Bundesligamannschaft: Nur 47 Sekunden nach seiner Einwechslung konnte er das Ergebnis auf 7:0 erhöhen. Man merkte auch den eingewechselten Spielern ihre Lust auf einen angemessenen Saisonausklang an: Rosenberg und erneut Wagner erhöhten schnell auf 9:0. Nachdem der eingewechselte Simon Uhlenbrock im Tor der Gastgeber einige hochkarätige Werder-Chancen zunichte machte, war es U-23-Stürmer Marko Futacs vorbehalten, in der 68.Minuten das 10. Tor des Tages zu erzielen. Die Telgter Tormöglichkeit durch Till Utesch in einer 1:1-Situation wie auch den folgenden Nachschuss konnte Felix Wiedwald abwehren und den Ehrentreffer somit verweigern. Sandro Wagner konnte anschließend auf die vier Treffer von Markus Rosenberg aufschließen, Rosenberg besorgte jedoch mit dem 13:0 und seinem fünften Treffer den Schlusspunkt in der Partie.

 

Insgesamt zeigte sich Cheftrainer Thomas Schaaf zufrieden mit dem Testspiel: „Ich denke man hat gesehen, dass wir heute mit Spaß dabei waren. Es macht mich schon stolz, dass die Mannschaft so kurze Zeit nach dem Pokalfinale mit so einer Motivation zu Werke gegangen ist und den zahlreichen Fans etwas bieten konnte.“

 

aus Telgte berichtet Paul Hüsing