Toller Auftakt: 5:0 gegen starken TuS Pewsum

Aaron Hunt gehörte zu den auffälligsten Bremern gegen den TuS Pewsum.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werder Bremen hat das erste Testpiel der Vorbereitung auf die Saison 2006/2007 erfolgreich gemeistert. Gegen den Fünftligisten TuS Pewsum gewannen die Grün-Weißen souverän mit 5:0 (3:0) und boten darüber hinaus stellenweise tollen Fußball.

 

Nach fünf harten Trainingstagen kamen die Bremer zunächst nur schwer ins Spiel. Die ersten beiden Riesenchancen boten sich dem Team aus Pewsum. In der 7. Minute umkurvte ein Ostfriese Tim Wiese, versenkte den Ball jedoch nur im Außennetz. Nur zwei Minuten später musste Schulz in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Gegenspieler den Ball abblocken.

 

In der Folgezeit übernahm der Vize-Meister aber endgültig das Zepter und spielte über lange Strecken auf ein Tor. Folgerichtig markierte Abwehrspieler Naldo nach einer Flanke von Aaron Hunt den ersten Treffer der Saison. In der 16. Minute wuchtete er die Kugel unhaltbar für den starken Pewsumer Keeper Preuß unter die Latte. Genau zehn Minuten und mehrere Werder-Großchancen später erhöhte Abwehrkollege Frank Fahrenhorst auf 2:0. Er verwertete eine Kopfball-Ablage von Patrick Owomoyela im Strafraumgetümmel gedankenschnell per Seitfallzieher. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte war es Jerome Polenz, der per Kopf den standesgemäßen Halbzeitstand herstellte. Zunächst hatte Schulz den Ball an die Latte geköpft, den Abpraller verwandelte schließlich Polenz zum 3:0 (43.)

 

In der Pause wechselte Thomas Schaaf die komplette Mannschaft aus und ließ ein noch jüngeres Team an die Arbeit. Doch auch diese Mannschaft, gespickt mit zahlreichen U 23-Spielern lieferte eine gute Leistung ab, die wie in Durchgang eins hin und wieder großen Unterhaltungswert besaß. So zog der Werders jüngster Brasilianer Thiago Rockenbach da Silva in der 56. Minute einfach aus 22 Metern ab und traf das Torkreuz so exakt, dass der Ball von der linke Pfosteninnenseite und der Lattenunterkante wieder zurück ins Feld sprang. Zwölf Minuten später konnte der Südamerikaner sich aber in die Torschützenliste eintragen. Er nahm einen Steilpass mit der Hacke mit und schoss die Kugel aus Nahdistanz überlegt links am Torwart vorbei ins Netz (68.) Den Endstand erzielte nur drei Minuten später Werders österreichischer Junioren-Nationalspieler Martin Harnik mit einem Kopfball nach einem Einwurf von Norman Theuerkauf und anschließender Kopfballverlängerung durch Dominic Peitz.

 

Werder Bremen, 1. Halbzeit: Wiese – Wome, Naldo, Fahrenhorst, Owomoyela – Baumann, Schulz, Diego, Hunt – Polenz, Zidan

 

Werder Bremen, 2. Halbzeit: Reinke – Theuerkauf, Andreasen, Mohr, Fritz – Jensen, Peitz, Bischoff, Rockenbach – Mosquera, Harnik

 

TuS Pewsum: Preuß – Dörfel, Klemm (46. Kahl), Peters (60. Hoferichter), Ukena (60. Kromminga), Boekhoff (46. Timur), Paasch (60. Pfeiffer), Willms, Löschen, Dielenschneider, Gerdes

 

Tore: 1:0 Naldo (16.), 2:0 Fahrenhorst (26.), 3:0 Polenz (43.), 4:0 Rockenbach (68.), 5:0 Harnik (71.).

 

Schiedsrichter: Roland Effe (TSV Bergfeld)

Sportplatz an der Mühle: 2.000 Zuschauer