Werder gewinnt Testspiel gegen KSC mit 2:1

Nelson Valdez schoss beide Tore im Testspiel gegen den KSC.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werder Bremen hat das Testspiel gegen den Zweitligisten Karlsruher SC am Mittwochnachmittag mit 2:1 gewonnen. In ihrem dritten Testspiel während des Traininingslagers im türkischen Belek gingen die Grün- Weißen mit einer stark veränderten Aufstellung im Vergleich zum Spiel gegen Borussia Dortmund an den Start.

 

Cheftrainer Thomas Schaaf vertraute Christian Vander die Position zwischen den Posten an, ließ Testspieler Erlend Hanstveit auf der linken Verteidiger-Position auflaufen und stellte im Mittelfeld gänzlich um. Pekka Lagerblom, Daniel Jensen, Jelle van Damme und Christian Schulz bildeten die Verbindung zwischen der Abwehr und den beiden Stürmern Nelson Valdez und Aaron Hunt. Es war der Tag der Linksverteidiger: Alle Kandidaten für diese Positionen kamen zum Einsatz. Patrick Owomoyela übernahm die Position des rechten Außenverteidigers. Leoan Andreasen kam mit dem als Kapitän agierenden Petri Pasanen in der Innenverteidigung zum Einsatz.

 

KSC-Coach Edmund Becker startete ebenfalls mit einer namhaften Aufstellung: Miller, Carnell, Eggimann, Eichner, Kies, Rothenbach, Federico, Schwarz, Männer, Aduobe, Dundee.

 

Werder beherrschte die Partie über weite Strecken, setzte in regelmäßigen Abständen Akzente und brachte vor allem in der ersten Hälfte die mitunter sehr fehlerhaften Karlsruher unter Druck. Folgerichtig kam Nelson Valdez in der 21. Minute zur 1:0-Führung. Die Vorlage dafür kam jedoch nicht von einem Mann aus den eigenen Reihen, sondern von einem Verteidiger des KSC. Der Paraguayer schob den Ball durch die Beine des KSC-Keepers Miller. Valdez war durch seinen Treffer wie beflügelt und mischte die Abwehr der Karlsruher anschließend kräftig auf. Kurz nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit legte er das 2:0 nach. Durch eine starke Kombination über Polenz und Hunt wurde der Südamerikaner freigespielt und setzte das Leder in die Maschen (50.).

 

In der zweiten Halbzeit änderte Coach Thomas Schaaf die Mannschaft erneut: Nachdem bereits Amaury Bischoff für den angeschlagenen Pekka Lagerblom ins Spiel kam, ersetzte nun Kasper Jensen den Keeper Christian Vander, Jerome Polenz kam für Patrick Owomoyela und Sebastian Schachten war für Daniel Jensen in der Partie gekommen. Nach der 2:0-Führung durch Valdez schlichen sich kleine Fehler in das Spiel der Grün-Weißen ein. Eine von Sean Dundee weitergeleitete Ecke von Danny Schwarz erreichte Sebastian Freis, der den Ball zum 1:2-Endstand einschoss (70.). Werders Abwehr um Petri Pasanen und Leon Andreasen stand danach bis zum Schlusspfiff sicher und machte dem KSC keinen weiteren Zug vor das Tor der Grün-Weißen möglich.

 

 

Der Live-Ticker zum Nachlesen