Werder siegt gegen Hannover 96

Füllkrug und Sargent treffen auf "Platz 11"
Josh Sargent erzielte den Treffer zum 2:0-Endstand (Foto: Holzmann).
Spielbericht
Samstag, 05.09.2020 / 15:44 Uhr

Von Mirko Vopalensky und Yannik Cischinsky

Der SV Werder Bremen hat den Härtetest gegen Zweitligist Hannover 96 souverän bestanden. Mit 2:0 (1:0) siegten die Grün-Weißen im Stadion "Platz 11". Niclas Füllkrug (39.) und Josh Sargent (72.) erzielten die beiden Treffer für den SVW. Insbesondere zu Beginn der Partie und nach dem Seitenwechsel galt es für das Team von Cheftrainer Florian Kohfeldt, starke Druckphasen der Niedersachsen zu überstehen. Das gelang und so fuhren die Grün-Weißen den sechsten Sieg im sechsten Test der diesjährigen Sommervorbereitung ein.

Aufstellung und Formation: Werder-Trainer Florian Kohfeldt schickte seine Mannschaft in einer 4-4-2-Formation auf den Platz. Während Maximilian Eggestein und Patrick Erras die Doppelsechs bildeten, agierten Yuya Osako und Nick Woltemade Seite an Seite hinter den beiden Spitzen Niclas Füllkrug und Josh Sargent. Die Viererkette bestand aus Felix Agu, Kapitän Niklas Moisander, Christian Groß und Theodor Gebre Selassie. Von hinten organisierte Torhüter Stefanos Kapino das Spiel.

Die Startelf: Kapino - Osako, Füllkrug, Agu, Moisander, Sargent, Gebre Selassie, Erras, M. Eggestein, Groß und Woltemade.

Die Ersatzbank: Dos Santos Haesler - Toprak, Pudic und Nawrocki.

Füllkrug schnörkellos zur Führung

Niclas Füllkrug erzielte nach einer guten halben Stunde den ersten Treffer (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

3. Min.: Nach einem Angriff über die linke Seite kommt der Hannoveraner Sei Muroya im Rückraum zum Schuss und bringt richtig Dampf hinter den Ball. Das hätte für Werder-Keeper Stefanos Kapino sehr gefährlich werden können, wenn nicht ein Bremer seinen Fuß dazwischen gehalten hätte.

12. Min.: Die erste Werder-Chance der Partie gehört Yuya Osako, der Japaner verfehlt die lange Ecke mit einem Flachschuss knapp.

24. Min.: Der sehr agile Felix Agu sucht erneut den Weg in die Mitte und versucht sich aus gut 20 Metern mit einem Fernschuss. Dieser wird zur Ecke abgeblockt. Maxi Eggestein tritt den Eckball auf den zweiten Pfosten, doch leider zu weit.

39. Min.: Tooor! Niclas Füllkrug trifft für den SV Werder Bremen zum 1:0! Yuya Osako spielt im Strafraum Füllkrug an, der aus linker Position mit dem linken Fuß flach ins lange Eck einschießt. Keine Chance für Keeper Esser.

Sargent nutzt Unsicherheit bei Esser aus

Es war eine umkämpfte Partie, Hannover ein fordernder Gegner (Foto: Holzmann).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

50. Min.: Schönes japanisch-amerikanisches Zusammenspiel: Yuya Osako schickt Josh Sargent mit einem langen Ball, dieser legt wieder in den Rückraum auf Osako ab, der einen scharfen Schuss abfeuert. Doch Keeper Michael Esser hebt ab und faustet den Ball weg.

56. Min.: Gefährlicher Kopfball der Gäste: Nach der Ecke kommt ein Hannoveraner zum Kopfstoß, der nur knapp das Bremer Tor verfehlt. Wären Zuschauer im Stadion "Platz 11" anwesend, wäre sicherlich ein Raunen zu hören gewesen.

66. Min.: Beinahe hätte Nick Woltemade zum 2:0 getroffen, doch sein Flachschuss aus rund 15 Metern verfehlt das linke Eck knapp.

73. Min.: 2:0! Josh Sargent trifft für Werder! Nachdem 96-Keeper Esser bei einem Klärungsversuch seinen eigenen Spieler angeschossen hat, nutzt Sargent diesen Fehler aus und schießt aus 16 Metern ins leere Tor ein.

77. Min.: Werder weist nun ein sicheres Passpiel auf und spielt sich in die gegnerische Hälfte. Im Angriffsdrittel versucht es Sargent mit einem Fernschuss, der jedoch geblockt wird.

Fazit: Hannover hielt in Bremen gut dagegen und forderte der Elf von Florian Kohfeldt einiges ab. Vor allem in der Viertelstunde nach der Pause hatten die Gäste einige Chancen, doch Werder hielt stand - und zum dritten Mal in Folge die "Null". Offensiv nutzte Werder die wenigen Torchancen und den Fehler von 96-Schlussmann Esser eiskalt aus. Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg des SVW. 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.