Werder unterliegt in Augsburg

0:2 durch späte Gegentreffer

Josh Sargent und Co. nehmen keine Punkte aus Augsburg mit (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 15.05.2021 / 17:47 Uhr

Von Katharina Grote

Der SV Werder Bremen verliert gegen den FC Augsburg mit 0:2 (0:0) und steckt damit kurz vor dem letzten Spieltag weiter im Abstiegskampf. Die frühe Überzahl konnten die Grün-Weißen nicht ausnutzen und mussten sich nach zwei späten Gegentreffern trotz kämpferischer Leistung geschlagen geben. Nun besteht für den SVW in der nächsten Woche gegen Borussia Mönchengladbach noch die Chance, den Klassenerhalt zu sichern.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt tauschte in der Startaufstellung auf einer Position im Vergleich zum Spiel gegen Bayer Leverkusen. Ömer Toprak war rechtzeitig zum Saisonfinale wieder fit und ersetzte dafür den angeschlagenen Milos Veljkovic in der Innenverteidigung. Zudem kehrten Marco Friedl und Manuel Mbom nach Verletzungspausen zurück in den Kader, nahmen allerdings vorerst auf der Bank Platz. Wie bereits bei der Punkteteilung gegen die 'Werkself' setzte der SVW-Trainer auf ein 4-3-3-System.

Die Startelf: Pavlenka – Augustinsson, Selke, Bittencourt, Füllkrug, Moisander, Sargent, Toprak, Gebre Selassie, Eggestein und Groß.

Die Ersatzbank: Zetterer – Möhwald, Rashica, Osako, Agu, Erras, Friedl, Mbom und Bargfrede.

Platzverweis nach 13 Minuten

Toprak und Co. haben alles reingeschmissen (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

9. Minute: Nun machen es die Grün-Weißen schnell. Niclas Füllkrug startet nach einem weitergeleiteten Ball und läuft mit der Kugel am Fuß aufs gegnerische Tor zu. Von halb rechts verzieht er das Leder jedoch am Kasten vorbei.

13. Minute: Rote Karte. Nach einer Rudelbildung muss Ruben Vargas den Platz verlassen. Vargas tritt auf dem Weg zum Tor ballfern nach Theodor Gebre Selassie.

21. Minute: Ein Einwurf von Theodor Gebre Selassie kommt weit in die Box der Gastgeber, wo es der FC nicht hinbekommt, die Kugel zu klären. Leonardo Bittencourt gibt auf Joshua Sargent ab, dessen Abschluss abgeblockt wurde.

25. Minute: Der SVW spielt sich eine tolle Kombination heraus. Eine Hereingabe auf Davie Selke leitet der Stürmer weiter auf rechts zu Niclas Füllkrug, der die Kugel nur knapp per Kopf am Pfosten vorbei köpft. Im Anschluss wurde jedoch sowieso die Fahne gehoben, Abseits.

29. Minute: Zunächst bekommt Joshua Sargent im Zentrum die Kugel auf den Fuß gelegt, dessen Abschluss jedoch erneut geblockt wird. Im Nachgang kommt das Leder erneut in die Box, wo es nach ein paar Abprallern Ludwig Augustinsson probiert, den Ball jedoch weit übers Tor zimmert.

38. Minute: Jetzt mal eine Umschaltsituation für die Gastgeber. Ein lange Ball in den Strafraum landet bei André Hahn, der die Kugel kurz vor der Grundlinie ins Zentrum ablegen will. Joshua Sargent geht allerdings früh genug dazwischen.

44. Minute: Durchgestecker Ball auf Joshua Sargent, der von rechts an der Grundlinie die Kugel ins Zentrum gibt. Davie Selke verpasst am Pfosten um Millimeter, sodass das Leder nur knapp am zweiten Pfosten vorbei ins Aus trudelt.

Zweiter Platzverweis und späte Gegentreffer

Trotz einer kämpferischen Leistung konnte der SVW nichts reißen (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

49. Minute: Platzverweis. Nun muss auch Christian Groß den Platz verlassen. Ein Treffer gegen das Knie von Florian Niederlechner bedeutet für ihn die zweite Gelbe.

57. Minute: Tor für den FC Augsburg zum 1:0. Eine Ecke kann von den Grün-Weißen nicht geklärt werden, es herrscht großes Wirrwarr im Sechszehner. Khedira bekommt die Kugel direkt vor die Füße und muss nur noch an Jirí Pavlenka vorbeischieben.

68. Minute: Flanke von Theodor Gebre Selassie in den Sechszehner, wo Niclas Füllkrug abzieht. Rafal Gikiewicz kommt mit den Fingerspitzen noch an den Ball und verhindert den Ausgleich..

74. Minuten: Das hätte der Ausgleich sein müssen! Ein Dropkick von Leonardo Bittencourt ziert den Pfosten des FC-Tor. Danach geht die Kugel hinter Rafal Gikiewicz knapp an der Linie vorbei..

79. Minute: Angriff der Gastgeber. Iago Amaral Borduchi bekommt die Kugel durchgesteckt und schließt ab. Jirí Pavlenka taucht allerdings rechtzeitig ab und bekommt die Beine zusammen, um den Ball abzuwehren.

89. Minute: Die Chance für den SVW. Der Freistoß kommt gut ins Zentrum, aber der FCA bekommt die Kugel wieder rausgehauen.

90. Minute: Tor für den FC Augsburg zum 2:0. Daniel Caliguri verwandelt einen Elfmeter, den die Augsburger nach Foul von Milot Rashica zugesprochen bekommen hatten.

Fazit: Beide Mannschaften brauchten einige Minuten, um richtig ins Spiel zu finden. Zunächst spielte sich viel im Mittelfeld ab, da beide Teams in diesem extrem wichtigen Spiel nicht zu viel riskieren wollten. Geprägt von Unterbrechungen auf Grund von Fouls und hohen, langen Bällen war es ein zäher Spielfluss. Bereits ab der 13. Minuten mussten die Gastgeber auf Ruben Vargas wegen eines Platzverweises verzichten, wodurch sich das Spielgeschehen nochmal änderte. Am Ende konnte der SVW die Überzahl jedoch nicht ausnutzen. Nach dem Seitenwechsel musste Christian Groß mit Gelb-Rot runter. Der Gegentreffer durch Khedira sowie der Last-Minute-Elfmetertreffer durch Daniel Caliguri sorgten am Ende für die 0:2-Niederlage.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.