Können, Zufälle und viel Bauchgefühl

Gerhard Tremmel in Episode #97 des Werder-Podcasts

Milos Veljkovic, Laszlo Kleinheisler und Gerhard Tremmel im März 2016 auf dem Weg zum Trainingsgelände
Milos Veljkovic, Laszlo Kleinheisler und Gerhard Tremmel im März 2016 (Foto: nordphoto).
Podcast
Mittwoch, 12.05.2021 / 16:30 Uhr

Von Anne Gossner

Seine Profikarriere begann Gerhard „Gerry“ Tremmel bei SpVgg Unterhaching, über mehrere Stationen landete er letztendlich bei Swansea City. Dort wurde der heute 43-Jährige in der Saison 2015/16 für ein halbes Jahr von SV Werder Bremen ausgeliehen. Damals unterstütze er die Grün-Weißen erfolgreich im Abstiegskampf. Im Werder-Podcast – präsentiert von Haake-Beck – spricht Tremmel über seine Karriere, die „Fünf-Minuten- Meisterschaft“ der Schalker und wie er und Unterhaching Bayern zum Meister machte.

Schon zu Beginn seiner Profikarriere deutete sich an, dass diese alles andere als ruhig verlaufen werde. „Meine Mutter hat darauf bestanden, dass ich erst eine Lehre machen sollte. Ich hatte nur Fußball im Kopf, bin dann aber eingeknickt und habe eine Steuerlehre gemacht. Erst danach kam ich in den Profikader von Unterhaching“, erzählt Gerhard Tremmel im Podcast. Aufgrund einer Verletzung der ersten und zweiten Torhüter stand er überraschend in der Startelf - ausgerechnet im Derby gegen 1860 München: „Da dachte ich dann, dass es gut sein kann, dass ich das erste Mal spiele.“

Anschließend gewann „Gerry“ in der Saison 1999/2000 mit Unterhaching gegen Bayer 04 Leverkusen, der FC Bayern wurde dadurch Meister. Nur ein Jahr später verlor er am 34. Spieltag mit Haching gegen Schalke 04 – die Königsblauen feierten daraufhin fälschlicherweise fünf Minuten lang die Meisterschaft und Unterhaching stieg ab. Insgesamt 68 Spiele machte Tremmel für Haching, ehe es über mehrere Zwischenstationen nach Swansea ging: „Plötzlich hatte ich dann ein Angebot von Celtic Glasgow und Swansea City. Das war keine einfache Entscheidung, aber mein Bauchgefühl hat mir Premier League gesagt.“ Dort spielte Tremmel schließlich sechs Jahre, gewann 2013 den League Cup und kam für ein halbes Jahr nach Bremem. „Am meisten beeindruckt haben mich die Fans und wie die ganze Stadt hinter diesem Verein steht. Das ist Außerordentlich“, lobt Tremmel die Unterstützer:innen der Grün-Weißen.

In der neusten Folge des neuen „Werder-Podcasts“ - dem Audio-Medium in der grün-weißen Online-Familie und präsentiert von Haake Beck – erzählt Gerhard Tremmel zudem auch, was in Abstiegssituationen besonders wichtig ist. Die neue Episode gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account, dem Spotify-Kanal und der Deezer-Page des SV Werder. Hört rein! 

 
Die Grafik "Hol dir den Pod"

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Haake-Beck - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.