Werder startet mit einem 2:2 ins neue Jahr

Pizarro & Co. verpassen das Siegtor
Die Werder-Elf rund um Josh Sargent beendet das erste Spiel des Jahres mit einem Unentschieden (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Montag, 06.01.2020 / 19:16 Uhr

Von Philipp Burde

Für das betitelte „Trainingsspiel“ hatte das Aufeinandertreffen zwischen dem SV Werder und dem AC Monza einiges zu bieten. Nach knackigen 100 Minuten und zwei Toren auf beiden Seiten trennen sich die Grün-Weißen mit einem 2:2-Unentschieden im ersten Härtetest des neuen Jahres. Nach ruhiger Anfangsphase nahm die Partie schnell Fahrt auf und Monza kam in Person von Marco Fossati zur 1:0-Führung (22.), die Marco Friedl binnen weniger Minuten mit einem abgefälschten Schuss egalisierte (25.). Noch vor der zweiten Unterbrechung stellte Maximilian Eggestein mit einem sehenswerten Distanzschuss hochverdient auf 2:1 für die Grün-Weißen (33.). Im zweiten Abschnitt der insgesamt 100 Minuten rückte vermehrt Stefanos Kapino in den Mittelpunkt, der zwei Großchancen der Italiener vereitelte, beim Ausgleich Monzas aber machtlos war. Mit einem Kopfball sorgte der eingewechselte Ettore Gliozzi 29 Minuten vor dem Ende für den schmeichelhaften Ausgleich. Im letzten Viertel der Partie hatten die Grün-Weißen einige Male das dritte Tor auf dem Fuß, belohnten sich aber nicht für die Schlussoffensive. 

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Florian Kohfeldt sprach im Vorfeld der Partie ausdrücklich von einem "Trainingsspiel". Deshalb sah der Werder-Coach das Kräfte messen gegen Monza in einem anderen Licht. Statt 90 Minuten und zwei Halbzeiten einigten sich die Mannschaften auf eine Spielzeit von vier Mal 25 Minuten. 

Die Werder-Startelf: Pavlenka - Toprak, Rashica, Langkamp, Moisander, Sargent, Klaassen, Friedl, M.Eggestein, Goller und Bargfrede.

Es hielten sich bereit: Plogmann - Osako, J.Eggestein, Straudi und Groß. 

Werder kontert Gegentreffer mit Doppelschlag

Torschützen unter sich: Marco Friedl und Maximilian Eggestein brachten Werder in Front (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte der ersten 50 Minuten:

7. Min: Die erste gute Möglichkeit der Partie hat der AC Monza. Nach einem Stockfehler in Werders Aufbauspiel legt Nicola Mosti auf Andrea Brighenti ab, der das Leder mit einem Schlenzer aufs lange Eck zog und sein Ziel nur um einen knappen halben Meter verfehlte. 

22. Min: 1:0 für den AC Monza. Plötzlich geht es ganz schnell. Nach einer Flanke von der rechten Seite steht Fossati goldrichtig und versenkt den Ball freistehend. Pavlenka ist machtlos.

25. Min: TOOOOOOOOR, Werder mit dem 1:1, Marco Friedl. Die Grün-Weißen antworten postwendend und egalisieren den frühen Rückstand. Der Österreicher hält einfach mal drauf, sein abgefälschter Schuss schlägt unhaltbar im Monza-Kasten ein. 

33. Min: TOOOOOOOR, das 2:1 für Werder, Maximilian Eggestein. Ein Sonntagsschuss am Montagabend. Maximilian Eggesteins dritter Versuch aus der Distanz zappelt unhaltbar in den Maschen des gegnerischen Tors. Sehenswertes Tor!

43. Min: Werder arbeitet weiter an der Führung und legt fast das dritte Tor nach. Nach einem Goller-Versuch kann Monza-Keeper Eugenio Lamanna den Ball nur nach vorne abklatschen, wo Klaassen bereit steht und das Leder aus spitzem Winkel aufs Tor schießt. Lamanna ist aber schnell wieder auf dem Posten und kratzt die Murmel von der Linie. 

50. Min: Die erste beiden Viertel sind gespielt. Nach 50 Minuten geht der SV Werder völlig verdient mit 2:1 in Führung und hätte sein Torkonto bereits höher schrauben können.

Stefanos Kapino parierte einige Male glänzend (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte der zweiten 50 Minuten:

51. Min: Zu Beginn der letzten beiden Viertel tauscht Florian Kohfeldt wie angekündigt munter durch. Bis auf Maximilian Eggestein wird jede Position der Grün-Weißen neu besetzt. Während der SVW in den ersten Minuten noch in einer Fünfer-Kette agierte, stellte Kohfeldt ab Spielminute 51 auf eine Viererkette mit Raute um. Den Platz betraten somit: Kapino - Lang, Pizarro, Sahin, Rieckmann, J. Eggestein, Straudi, Gruev, M. Eggestein, Groß und Woltemade. 

60. Min: Sieben Minuten nach Wiederbeginn steht Stefanos Kapino im Mittelpunkt der Partie. Bei einem 30-Meter-Gewaltfreistoß  von Cosimo Chirico ist der Grieche auf dem Posten und kann das Leder noch aus dem Winkel kratzen und an die Latte lenken. Riesentat von Werders Ersatzkeeper!

71. Min: Monza schlägt zurück, Gliozzi mit dem 2:2. Nach einer Flanke lässt der eingewechselte Ettore Gliozzi Werder-Keeper Kapino aus kurzer Distanz keine Chance und köpft zum Ausgleich ein. Kapino ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. 

74. Min: Werder versucht erneut schnell zu antworten: Nach Vorarbeit von Nick Woltemade dreht sich Claudio Pizarro blitzschnell um seinen Gegenspieler und befördert das Leder aus kürzester Distanz auf den gegnerischen Kasten. Wieder ist Monzas Schlussmann zur Stelle und kann den Ball parieren. 

77. Min: Kapino zeigt einmal mehr seine Klasse. Nach einem blitzschnellen Konter ist der Grieche erneut auf dem Posten und kann gleich zwei Schusschancen der Süditaliener vereiteln. 

100. Min: Feierabend! Ein langer und ereignisreicher Fußball-Abend auf Mallorca ist zu Ende. 

Fazit: Am Ende agierte nur noch Grün und Weiß, aber der Tabellenführer der italienischen dritten Liga konnte das 2:2-Unentschieden über die Zeit retten. Werder ist über die gesamte Spielzeit gesehen die bessere Mannschaft und geht nach einer guten halben Stunde verdient mit einem Doppelschlag in Führung. Monza steckt aber nicht auf und zeigte sich einige Male mutig vor dem Werder-Tor. Am Ende ist das 2:2-Unentschieden beim ausgerufenen Trainingsspiel für den AC Monza etwas schmeichelhaft. Für Werder wartet am kommenden Sonntag der erste große Härtetest. Im heimischen Stadion "Platz 11" treffen die Mannen von Florian Kohfeldt auf Hannover 96.

Stenogramm:

SV Werder: Pavlenka (Kapino 51.) - Ömer (Lang 51.) , Milot (J.Eggestein 51.), Langkamp (Rieckmann 51.), Moisander (Groß 51.), Sargent (Osako 26., Pizarro 51.) , Klaassen (Sahin 51.), Friedl (Gruev 51.), M.Eggestein (Philipp 76.), Goller (Woltemade 51.) und Bargfrede (Straudi 51.).

AC Monza: Lamanna - Fossati, Brighenti, Mosti, Scaglia, Armellino, Rigoni, Marchi, Paletta, Franco und Lepore.

Tore: 0:1 Fossati (22.), 1:1 Friedl (25.), 2:1 M.Eggestein (33.), Gliozzi (71.)

Zuschauer: 250