0:3-Niederlage in Leipzig

SVW bangt um Abwehrstütze
Der SV Werder um Yuya Osako (r.) verliert bei RB Leipzig 0:3 (Foto: nph).
Spielbericht
Samstag, 15.02.2020 / 17:20 Uhr

Von Erik Scharf

Der SV Werder hat am 22. Spieltag bei RB Leipzig mit 0:3 (0:2) verloren. Lukas Klostermann (18.) und Patrik Schick (39.) trafen im ersten Durchgang für Leipzig, direkt nach der Pause erzielte Nordi Mukiele (46.) das dritte Tor für RB. Obendrauf verletzte sich beim SVW eine wichtige Stütze.

Aufstellung und Formation: Theo Gebre Selassie ist wieder zurück. Der tschechische Außenverteidiger kehrt nach überstandener Oberschenkelverletzung direkt in die Startelf von Werder-Coach Florian Kohfeldt zurück. Außerdem steht gegenüber dem Duell mit Union Berlin vor einer Woche Milos Veljkovic statt Ömer Toprak in der Anfangsformation. Gebre Selassie ersetzt auf dem Papier den gesperrten Davie Selke. 

Die Werder-Startelf: Pavlenka – Vogt, Rashica, Osako, Bittencourt, Veljkovic, Moisander, Gebre Selassie, Klaassen, Friedl und M. Eggestein.

Es hielten sich bereit: Kapino – Pizarro, Sahin, Sargent, Toprak, J. Eggestein, Gruev, Groß und Woltemade.

Schmerzvolle Standards

Theo Gebre Selassie (l.) hat bei seinem Comeback gegen Leipzig um Konrad Laimer einen schweren Stand (Foto: nph).

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

18. Min.: Tor für Leipzig. Nach einem Freistoß von Dani Olmo legt Patrik Schick den Ball am Fünfmeterraum quer auf Lukas Klostermann, der den Ball über die Linie drückt. Dabei hat der SVW eine gute Anfangsphase hingelegt. Übrigens: Für das Foul, das zum Freistoß führte, hat Maxi Eggestein die fünfte Gelbe Karte gesehen und ist gegen Dortmund gesperrt.

26. Min.: Kevin Vogt bewahrt den SVW vor dem 0:2. Nach einem Fehlpass von Marco Friedl ist Schick eigentlich frei durch, doch Vogt hindert ihn mit großem Einsatz am Torschuss. Stark ausgebügelt vom Innenverteidiger!

33. Min.: Guter Angriff der Bremer, an dessen Ende Friedel aus der zweiten Reihe abzieht. Der Ball geht knapp vorbei. 

39. Min.: 2:0 für Leipzig. Wieder nach einem ruhenden Ball. Die Ecke von Olmo köpft Schick an Jiri Pavlenka vorbei ins Tor.

45.+3. Min.: Fast der Anschlusstreffer! Eine flache Hereingabe von Leo Bittencourt lenkt Dayot Upamecano in Richtung Tor ab, RB-Keeper Peter Gulasci kann den Ball gerade so um den Pfosten lenken. Kurz darauf ist Pause.

Sorgen um Kevin Vogt

Kevin Vogt (l.), hier im Laufduell mit Timo Werner, muss verletzt ausgewechselt werden (Foto: nph).

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

46. Min.: 3:0 für Leipzig. Erster Angriff der zweiten Hälfte. Langer Ball von Laimer auf Nordi Mukiele, der mit seinem Linksschuss trifft.

59. Min.: Nun hat sich offenbar auch noch Kevin Vogt verletzt. Der Winter-Neuzugang muss gestützt vom Feld gebracht werden, für ihn ist Ömer Toprak im Spiel. Gute und schnelle Besserung!

90. Min.: Abpfiff in Leipzig. Werder unterliegt mit 0:3.

Fazit: Nichts zu holen in Leipzig. Ab sofort liegt der Fokus auf dem nächsten Spiel. Am kommenden Samstag, den 22. Februar 2020, empfängt der SVW um 15.30 Uhr Borussia Dortmund. Das hat letztens schonmal gut geklappt.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.