Besondere Moskauer Abende

ARND ZEIGLER IN FOLGE #56 DES WERDER-PODCAST
Arnd Zeigler hatte schon viele Werder-Legenden am Mikro (Foto: nordphoto).
Podcast
Donnerstag, 06.02.2020 / 08:36 Uhr

Von Marcel Kuhnt

In große Fußstapfen zu treten ist sowohl im Fußball, aber auch in allen anderen Lebenslagen eine große Herausforderung. Jenes Gefühl muss auch Arnd Zeigler gehabt haben, als er 2001 gemeinsam mit Christian „Stolli“ Stoll die Nachfolge von Christian Günther als Stadionsprecher bei den Grün-Weißen angetreten ist. „Es war eine große Bürde. Vor allem da ich zu Christian Günther eine besondere Verbindung hatte“, so Zeigler in der neuesten Episode des WERDER-PODCASTS.

Viele, viele Jahre hallte die Stimme von Christian Günther durch das Rund an der Weser. Und obwohl bereits fast 19 Jahre seit dem viel zu frühen Tod Günthers vergangen sind, würde Arnd Zeigler die tiefe, prägnante Stimme noch immer eindeutig erkennen. Für Werders heutigen Stadionsprecher ist es jedoch mehr, als nur eine Erinnerung – es ist der Beginn einer musikalischen Leidenschaft. „Mit ungefähr 10 Jahren habe ich angefangen mich für Pop-Musik zu interessieren. Christian Günther war damals Moderator der Show Hitline International, die immer am Samstagmittag lief“, erinnert sich Zeigler, der im Stadion sogar ein Auge auf ihn werfen konnte: „Von meinen Plätzen aus konnte ich immer in seine Sprecherkabine schauen.“

"In derselben Nacht zum Sender gefahren"

Nicht nur die Leidenschaft zur Musik oder dem SV Werder verband die Beiden. Auch der Karriereweg von Zeigler und Günther ähnelt sich in vielerlei Hinsicht. „Meine ersten Gehversuche bei Radio Bremen waren am Samstagvormittag. Im Anschluss lief eben die Sendung von Christian Günther. Ich habe ihm das Studio am Wochenende quasi übergeben, was mir eine große Ehre war. Dabei durfte ich diesen unfassbar herzlichen Menschen kennen und lieben lernen“, so Zeigler, der auch seinen Nachruf übernahm: „Ich bin nachts von Kollegen angerufen worden, die mir die traurige Nachricht mitteilten. Ich bin noch in derselben Nacht zum Sender gefahren und habe mir alte Bänder von ihm angehört.“

Keine Gedächtnisstütze brauchte Zeigler für einen einmaligen Trip, der ihn nach Moskau führen sollte. „Das bekannte Sechs-Tage-Rennen fand in einem Jahr in der Olympia-Halle in Moskau statt. Ich wurde dorthin geschickt, um für das Radio ein paar Aufnahmen zu sammeln. Und Christian Günther war als Hallensprecher dort“, schmunzelnd der 54-Jährige und schwelgt dabei in einzigartigen Erinnerungen.

Was er sonst noch über seine Anfänge als Stadionsprecher erzählt und warum es manchmal schwer ist, das Fan-Sein zu unterdrücken, erfahrt ihr in Episode #56 des WERDER-PODCAST. Der Podcast verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SV Werder. Hört rein!

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Medientechnik Keuk - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast: