Zwei Trikots für die Brüder Toprak

Ömer Toprak in Episode #43 des WERDER-Podcast
August 2019: Ömer Toprak und Frank Baumann, ein Jugendidol von Topraks Bruder Faruk (Foto: nordphoto).
Podcast
Mittwoch, 02.10.2019 / 17:35 Uhr

von Maximilian Hendel

„Oooooh, Kahn unsicher, Klaaaaaasnic!“ „Uuuund die Möglichkeit, und das Toooooor, Tor durch Micouuuuud.“ „Ailton. Versucht den Kunstschuss. Uuuund triiiiiiifft! Es geht ja alles! Und sie lassen ihn ziehen, sie lassen ihn schießen!“ Über 15 Jahre sind schon wieder vergangen, als sich Werder Bremen im direkten Duell mit dem ärgsten Verfolger FC Bayern und noch dazu im Münchner Olympiastadion dank jenes legendären 3:1-Auswärtssieges vorzeitig die vierte Meisterschaft der Vereinsgeschichte sicherte.

Diese Bilder vor Augen und die Live-Kommentare von Marcel Reif und Co. im Ohr läuft es einem immer wieder gänsehautkalt den Rücken herunter. Das wird mit ziemlicher Sicherheit auch Faruk Toprak so gehen. Er „ist Werder-Fan, das war er wirklich früher schon“, betont dessen jüngerer Bruder Ömer Toprak in Episode #43 des WERDER-PODCAST.

Für den älteren schloss sich im August also gewissermaßen ein Kreis, als Ömer – der erfahrene Bundesligaprofi – tatsächlich den Weg zu Faruks Lieblingsklub fand und damit lange Jahre beendete, in denen dieser aus brüderlicher Zuneigung heraus auch „notgedrungen Leverkusen- und dann Dortmund-Fan“ sein musste, erzählt Ömer lächelnd. 2011 hatte der Verteidiger den Schritt vom SC Freiburg zu Europa-Dauergast Bayer Leverkusen gewagt, die letzten beiden Jahre spielte er für Borussia Dortmund.


„Als ich ihm das jetzt erzählt hatte, meinte er: ‚Ja, geil, Werder Bremen, Frank Baumann, Johan Micoud!’“ Faruk, der sich wenig verwunderlich „unheimlich gefreut“ und im gleichen Zuge „natürlich“ alle von damals „aufgezählt“ habe, wollte den Antritt des 30-jährigen Bruders selbstverständlich keinesfalls verpassen. Er reiste zur Vertragsunterschrift wenige Tage vor dem Bundesligastart direkt aus der Türkei an. „Er wollte das alles sehen: Das Stadion, das Gelände, einfach Werder Bremen“, berichtet Ömer, der noch einen weiteren Bruder – Ex-Profi Harun – sowie eine Schwester hat.

Und als wäre die familiäre Freude über den Transfer nicht schon groß genug, traf es sich darüber hinaus hervorragend, dass bekanntermaßen der Kapitän der Doublesieger von 2004 nun die sportliche Gesamtverantwortung der Grün-Weißen trägt und nicht nur dem Neuzugang die grüne Arbeitskleidung aushändigte, sondern natürlich auch dessen glückseligem großen Bruder: „Für ihn war das wirklich ein großer Traum, mit Frank Baumann dann auch kurz zu quatschen. Der Frank hat ihm dann auch ein Trikot geschenkt.“

Plötzlich, kurz vor dem Abi und auf dem besten Weg in die Bundesliga, stand Ömer Topraks Karriere bereits vor dem Ende, noch ehe sie richtig begonnen hatte. In Episode #43 des WERDER-PODCAST berichtete Werders Innenverteidiger unter anderem ausführlich von seinem schweren Kart-Unfall vor zehn Jahren und wie er es trotzdem zu einem beeindruckenden Comeback schaffte. Der Podcast verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SVW. Hört rein!

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Media Markt - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast: