"Nicht überraschend, aber bemerkenswert"

Florian Kohfeldt in Episode #62 des Werder-Podcast
Florian Kohfeldt freut sich über das Engagement seines Teams (Foto: nordphoto).
Podcast
Freitag, 10.04.2020 / 16:13 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Ein Gefühl für Fußball haben die Werder-Profis seit letztem Dienstag wieder. Seitdem dürfen die Grün-Weißen in Kleingruppen trainieren und somit auch wieder fußballspezifische Übungen absolvieren. Auch für Trainer Florian Kohfeldt ist die Möglichkeit, mit Teilen des Teams auf dem Platz zu stehen, ein positiver Schritt (zur Extrameldung). „Für uns als Fußballer ist es schön, dass wir wieder auf dem Rasen stehen können. Dennoch betone ich, dass dies nicht die oberste Priorität ist, da wir als Gesellschaft die aktuelle Situation bewältigen müssen, die für alle Menschen neben der gesundheitlichen und wirtschaftlichen auch eine soziale Herausforderung darstellt“, so Werders Cheftrainer in der neuesten Episode des WERDER-Podcast.

Jede kleine Geste, jede noch so geringe Aufmerksamkeit: alle Dinge, die den Mitmenschen auf unterschiedlichster Ebene helfen, begrüßt Kohfeldt. So auch das Engagement seiner Spieler, die Teil der Fitnessübungen bei FIT MIT WERDER! sind oder bei der Telefonaktion (zur Extrameldung) zum Hörer greifen. Und die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter. „Das Verhalten überrascht mich nicht, ist aber trotzdem bemerkenswert. Trotz einer extrem großen räumlichen Distanz arbeiten viele Mitarbeiter momentan noch intensiver als vorher. Und das ohne Klagen, sondern ganz im Sinne des Vereins, damit wir gemeinsam die Kurve kriegen“, so Kohfeldt, der ergänzt: „Das gilt auch für die Spieler, die an verschiedenen Fronten Zeichen gesetzt haben. Ich finde all das spiegelt den Charakter des Teams und unseres Vereins wieder und ich bin froh, ein Teil davon zu sein.“

Ein Teil will Florian Kohfeldt mit seinem Team auch bei der Bewältigung der derzeitigen Corona-Pandemie sein. Hierbei nimmt er jedoch nicht nur den SVW, sondern den gesamten Fußball in die Pflicht. „Wie sprechen von einer Herausforderung auf ganz vielen Ebenen. Dabei sollte man nicht vergessen, dass der Fußball ein Teil der Lösung sein kann, wie auch immer sie aussieht. Aber wir müssen akzeptieren, dass wir nicht die Entscheidungsträger sind. Ich habe aber das Gefühl, dass die Verantwortlichen im Fußball oder bei uns speziell Klaus Filbry, Frank Baumann, Dr. Hubertus Hess-Grunewald und Marco Bode wissen, dass wir uns der Politik unterordnen müssen“, erklärt Kohfeldt, der aber zugleich betont: „Der Fußball ist in Deutschland ein so hohes sozial-kulturelles Gut, dass er nach der Pandemie eine Funktion der Lösung übernehmen kann.“

Wann diese Zeit kommt, ist aktuell nicht zu prognostizieren. Trotzdem hofft Werders Cheftrainer, dass die aktuelle Lage positive Aspekte in der Gesellschaft hervorruft: „Ein wenig Entschleunigung, nicht mehr nur Schwarz-Weiß-Denken, ein bisschen Durchatmen. Das würde ich mir wünschen, dass man es mitnimmt.“

In der neusten Folge des neuen „Werder-Podcasts“ - dem Audio-Medium in der grün-weißen Online-Familie – spricht Florian Kohfeldt zudem über sein persönliches Fitnessprogramm der letzten Wochen, die Arbeit abseits des Büros und gibt einen Einblick in seinen aktuellen TrainingsalltagDie neue Episode gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SV Werder. Hört rein!

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Medientechnik Keuk - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.