"Baumann sagt immer nur: kein Geld"

Daniel Jensen in Episode #45 des WERDER-Podcast
Fast sieben Jahre Profi bei Werder, heute Spielerberater: Daniel Jensen (Foto: norphoto).
Podcast
Mittwoch, 23.10.2019 / 16:32 Uhr

von Max Brosta

Was braucht es, um einen talentierten dänischen Fußballer von einem Wechsel in die Hansestadt zum SV Werder zu überzeugen? Von einem Wechsel nach Bremen. In eine Stadt, die wunderschön ist. In eine Stadt, in der es aber auch an gefühlt 200 Tagen im Jahr regnet - das typische Bremer Wetter eben. „Das ist eigentlich ganz einfach“, gibt Daniel Jensen zu. Doch warum? „Für einen Dänen ist es leicht, sich hier wohl zu fühlen. Hier regnet es vielleicht 200, aber in Dänemark 300 Tage im Jahr. Das ist eben das schöne, wenn du aus Dänemark hierher kommst“, scherzt der ehemalige Mittelfeldspieler der Grün-Weißen in Episode #45 des - von Medientechnik Keuk präsentierten - WERDER-PODCAST.

Im Gespräch mit Moderator Markus Biereichel spürt man sofort, wie sehr es Jensen genießt, mal wieder in Bremen zu sein. Die Stadt und der Verein sind ihm während seiner fast siebenjährigen Zeit an der Weser sehr ans Herz gewachsen. Seine Erfahrungen und Eindrücke versucht er nun, nachdem er seine Karriere vor drei Jahren beendete, jungen Spielern weiterzugeben. An der Seite seines Bruders Niclas ist der 40-Jährige heute als Spielerberater tätig. Egal, ob Dänemark, Schweden, Norwegen oder Finnland. „Wir sind eine der größte Agenturen Skandinaviens. Das ist schon richtig gut. Aber wir arbeiten auch sehr professionell“, erklärt er. 

Ein Beispiel der Klienten gefällig? Martin Ödegaard: Eines der größten norwegischen Talente, das bereits mit 16 Jahren den Sprung zu Real Madrid wagte und heute das Trikot von Real Sociedad in der spanischen LaLiga trägt. Oder Oscar Wendt: Aktuell Außenverteidiger bei Borussia Mönchengladbach. Oder Jonathan Augustinsson. Der Bruder von Ludwig, Werders Nummer fünf. Dabei gibt es natürlich eine Frage, die sich aufdrängt: Wann bringt Jensen einen seiner Spieler beim SV Werder unter? „Ich rede viel mit Frank Baumann darüber, aber es ist schwer“, gibt der ehemalige dänische Nationalspieler zu. „Baumann sagt immer nur: kein Geld“, lacht Jensen, der weiß, was die Grün-Weißen einem jungen skandinavischen Talent bieten können. „Ich möchte schon, dass gute Spieler die Chance bekommen, das hier zu erleben. Ich weiß, wie wunderschön es hier ist“, schwärmt er.

Doch wer glaubt, dass die reine Nostalgie an seine vergangenen Werder-Jahre den Antrieb seiner Bemühungen darstellt, liegt falsch. „Natürlich möchte ich Werder etwas Gutes tun. Aber wenn ich ihnen einen Spieler anbiete, dann nur, weil er Qualität hat“, verdeutlicht Jensen, der einst selbst den Sprung aus der dänischen Liga rein in die Bundesliga zum SVW wagte. Ein Schritt, der die erfolgreichste Zeit seiner Karriere einleitete. 186 Spiele für den SV Werder folgten, genauso wie der Triumph im DFB-Pokal 2009. „Werder bedeutet mir immer noch sehr viel. Ich merke jedes mal, gerade wenn ich wieder hier bin, wie sehr Bremen mein Herz bewegt hat“, sagt Jensen - ganz gleich, ob es an 200 Tagen im Jahr regnet oder nicht.

Was ist sein größter Traum als Berater? Und was hat der SV Werder damit zu tun? Welcher Grün-Weißer war sein Lieblingsmitspieler? Und wer sein Lieblingstrainer? In der neuesten Episode des WERDER-PODCAST erzählt Daniel Jensen über sein aktuelles Leben, philosophiert aber auch über vergangene Werder-Tage und gerät das eine oder andere Mal ins Schwärmen. Hört mal rein! Der Podcast verbindet die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SVW.

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Media Markt - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast: