Papa-Trainer, Europameisterin und plötzlich Profi-Coach

Thomas Horsch in Episode #44 des WERDER-Podcast
Thomas Horsch: Erst bei der U23, jetzt bei den Profis des SV Werder (Foto: nordphoto).
Podcast
Mittwoch, 16.10.2019 / 16:30 Uhr

von Max Brosta

Es ist dieser Moment, den so viele Väter in ihrem Papa-Dasein erleben. Vielleicht ist es auch einfach diese klassische Vater-Sohn-Geschichte, die Thomas Horsch vor gut 18 Jahren erfuhr. Er nahm seinen Sohn Lucas an die Hand und ging mit ihm zum Fußball. Der VfL 07 Bremen sollte der richtige Verein sein, in dem der kleine Nachwuchskicker des heutigen Co-Trainers des SV Werder das Fußballspielen erlernen sollte. Doch der VfL öffnete nicht nur Lucas die Tür zur beliebtesten Sportart der Welt. Für Vater Thomas war es gleichzeitig der Beginn einer Trainerlaufbahn, die mehr zufällig und weniger geplant verlief. 

„Zum Trainerjob bin ich wie ganz viele andere Väter gekommen“, erinnert sich Horsch in Episode #44 des - von Medientechnik Keuk präsentierten - WERDER-PODCAST. „Man spielt selber und hat Kinder, die Fußball spielen. Und Jugendtrainer werden immer gesucht. Und dann war ich plötzlich Trainer“, sagt er. Es war der Einstieg ins Trainergeschäft. Dass sein Weg einmal dorthin führen könnte, hätte er wohl schon früher erahnen können. „Während meiner aktiven Zeit als Spieler habe ich bereits wie ein Trainer gedacht“, erklärt Horsch seine Art und Weise, die ihn bis ins großes Business des Profifußballs gebracht hat.

Doch zurück zur Chronologie. Horsch ist fortan Jugendtrainer. Begleitet seine beiden fußballspielenden Kinder durch den gesamten Nachwuchsbereich. Dann wird plötzlich eine Stelle beim DFB als Stützpunkttrainer frei - 2002 war das. Sechs Jahre später übernimmt er gar den Posten des Stützpunktkoordinators in Bremen und arbeitet jahrelang erfolgreich mit den vielversprechendsten Talenten zusammen. Aber nicht nur im Herrenbereich ist er tätig, auch der Frauenfußball hat es ihm angetan. „Das war ein sehr prägendes Erlebnis“, erinnert sich Horsch an den wohl schönsten und zugleich aufregendsten Moment seiner Tätigkeit in der Talentförderung zurück. 

2016, Europameisterschaft der U17-Juniorinnen in Weißrussland. „Das war wirklich ein sehr beeindruckendes Erlebnis, dieses Land kennenlernen zu dürfen. Sobald du aus der Hauptstadt raus bist, denkst du sofort: Jetzt bist du im Mittelalter“, erzählt Horsch über den kleinen Kulturschock, der ihm widerfuhr - Pferde und Waagen, anstatt asphaltierter Straßen. Doch all das machte seinen U17-Mädels nichts aus, sie gewannen die EM. Und die erfolgreiche Laufbahn von Thomas Horsch ging weiter.

Denn auch beim SV Werder blieb die Arbeit des gebürtigen Bremers nicht unbeachtet. Er wird Co-Trainer unter der Regie von Florian Kohfeldt bei der U23 der Grün-Weißen. „Dann nach nur einem Jahr der Wechsel in die erste Mannschaft. Das kam schon überraschend“, betont er. An der Seite von Cheftrainer Kohfeldt ist Horsch nun im Profi-Fußball angekommen. „Ein Traum ist wahr geworden“, sagt er stolz und erinnert sich gleichzeitig daran, wie alles begann: Damals als Jugendtrainer vor gerade mal 50 Zuschauern, heute als Co-Trainer des SV Werder vor ausverkauftem Haus im wohninvest WESERSTADION.

Wie Thomas Horsch und Florian Kohfeldt überhaupt zusammengefunden haben und was das Land Jordanien damit zu tun hat, erfahrt Ihr Episode #44 des WERDER-PODCAST. Dort erzählt der Co-Trainer des SV Werder außerdem, in welcher Sportart er dem Cheftrainer stets überlegen ist. Der Podcast verbindet einfach die schönste Nebensache der Welt mit dem geilsten Verein der Welt. Hier wird nicht nur über alles geredet, was das grün-weiße Herz höher schlagen lässt, sondern wir sprechen mit Werder. Die neue Folge gibt es auf dem offiziellen Soundcloud-Profil, dem iTunes-Account und dem Spotify-Kanal des SVW. Hört rein!

 

Kontakt

Ihr habt Fragen, Anregungen oder wollt einfach beim "Werder-Podcast" - präsentiert von Media Markt - dabei sein? Dann schickt uns eine E-Mail oder teilt eure Meinung bei Twitter und Co. mit. 

Mail: podcast@werder.de
Hashtag: #werderpodcast
WhatsApp: 0174 6683808

Mehr News zum Werder-Podcast: