Toprak mit positivem Signal

Ömer Toprak könnte am kommenden Spieltag in Sinsheim wieder zum Einsatz kommen (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 21.08.2019 / 15:41 Uhr

Die wichtigste Nachricht zuerst: Ömer Toprak ist wieder. Nach den Personalmeldungen der letzten Tage um Milot Rashica und Ludwig Augustinsson (zur Extrameldung) ein positives Zeichen vom Neuzugang. Schon am Mittwochvormittag, 21.08.2019, konnte der 30-Jährige wieder mit der Mannschaft trainieren und sogar die intensiven „Vier-gegen-Vier“-Einheiten problemlos absolvieren. „Es hat sich gut angefühlt und ich habe auch wieder normal Luft bekommen“, erklärt der Innenverteidiger.

Wie es dazu kam, dass Toprak nach seinem Debüt im grün-weißen Trikot zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden musste, weiß er auch vier Tage nach dem Spiel nicht. „Es muss ein Schlag in die Rippen gewesen sein. Der Boxer nennt das glaube ich Leberhaken. Aber wann und wie das genau passiert ist, weiß ich nicht mehr“, erklärt der Routinier. Trotz der Atemprobleme und der Niederlage zum Auftakt, habe sich der Neuzugang mit den neuen Kollegen „wohl gefühlt.“ Am kommenden Spieltag soll sich dieses Gefühl nun noch verstärken, am liebsten mit dem Gewinn von drei Punkten.

Zum Interview

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: