Young feiert Auswärtssieg, Jacobsen kommt zurück

Leih-Report XXV
Thore Jacobsen kehrte nach vier Partien wieder in den Spielbetrieb zurück (Foto: nordphoto).
Leih-Report
Montag, 24.02.2020 / 11:58 Uhr

Von Philipp Burde

Isaiah Young hat mit Saint Gilloise ein furioses Auswärtsspiel für sich entschieden und dank einem 5:3-Sieg drei Punkte eingefahren. Verteidiger Thore Jacobsen durfte zwar keinen Erfolg in der Fremde bejubeln, konnte nach seiner Rotsperre aber erstmals seit vier Partien wieder auf dem Platz mitwirken. Wo die Werder-Leihspieler in der vergangenen Woche noch punkten konnten, lest ihr im Leih-Report zusammengefasst von WERDER.DE

Isaiah Young: Satte acht Tore durften die Zuschauer des Spiels Saint Gilloise gegen OH Leuven am Freitag bejubeln. Beim 5:3-Auswärtssieg von Saint Gilloise kam Werders Leihspieler Isaiah Young für 22 Minuten zum Einsatz.

Thore Jacobsen: Nach seiner Rotsperre durfte Thore Jacobsen am vergangenen Wochenende sein Comeback in der dritten Liga feiern. Beim 1:1-Unentschieden gegen den TSV 1860 München spielte Jacobsen auf der Linksverteidigerposition durch.

Jonah Osabutey: Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich Royal Excel Mouscron gegen Cercle Brügge geschlagen geben. Bei der 0:1-Niederlage stand Werder-Leihgabe Jonah Osabutey nicht im Kader.

Schon gelesen?

Unsere Kurvenhelden!

Mit dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen beginnt für Werder der „Sonderspielbetrieb“ der Bundesliga – ohne Zuschauer im wohninvest WESERSTADION. Parallel haben die Grün-Weißen mit dem Rückgabeprozess für Dauerkarten- sowie Tagesticket-InhaberINNEN für die noch ausstehenden Bundesliga-Heimspiele begonnen. Nach der schriftlichen Benachrichtigung wurden die Ticket-InhaberINNEN am Mittwoch auch via...

13.05.2020 / 12:30 / Tickets

Romano Schmid: Mit Romano Schmid in der Startelf hat der Wolfsberger AC eine 0:2-Auswärtsniederlage bei WSG Tirol hinnehmen müssen. Werders Mittelfeldleihgabe spielte 90 Minuten durch. Das Team von Ferdinand Feldhofer bleibt damit auf dem vierten Tabellenplatz.

Michael Zetterer: PEC Zwolle steckt weiter tief im Abstiegskampf und konnte sich im vergangenen Spiel gegen den AZ Alkmaar nicht befreien. Auch Michael Zetterer konnte die zwei Gegentore, die zur 0:2-Niederlage führten, nicht verhindern.

Niklas Schmidt: 2020 ist noch nicht das Jahr des VfL Osnabrück. Auch im fünften Anlauf konnte das Team von Daniel Thioune keinen Sieg in der 2. Bundesliga einfahren. Beim torlosen Remis gegen Erzgebirge Aue spielte Niklas Schmidt durch.

Felix Beijmo: Greuther Fürth hat beim Aufsteiger Wehen Wiesbaden Federn gelassen und nur einen Punkt in der Fremde geholt. Werders Leihgabe Felix Beijmo wurde nach 41 Minuten ausgewechselt.

Jannes Vollert: Es war eine Woche zum Vergessen für Jannes Vollert und den Halleschen FC. Auf ein 1:6-Debakel am vergangenen Montag gegen die Reserve des FC Bayern, folgte eine 3:5-Auswärtsniederlage bei der SpVgg Unterhaching. Vollert stand beim Duell gegen die „kleinen“ Bayern nicht im Kader. In Unterhaching absolvierte er 90 Minuten.

Ole Käuper: Jena-Mittelfeldspieler und Werder-Leihgabe Ole Käuper musste beim Spiel gegen den SV Meppen nach 87 Minuten mit einer Knieverletzung vom Platz getragen werden. Obendrauf verlor sein Team die Partie auch noch mit 0:2. Wie lange Käuper ausfallen wird, ist bisher noch unklar.

Manuel Mbom und Boubacar Barry: Der KFC Uerdingen musste am vergangenen Wochenende einen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze erleiden. Vor heimischer Kulisse verlor das Team um Werders Leihspieler Manuel Mbom und Boubacar Barry mit 0:2. Während Mbom mit einer Knieverletzung weiterhin ausfällt, kam Barry über 90 Minuten zum Einsatz.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.