Kantersiege für Schmid und Beijmo

Der Leih-Report V
Allen Grund zur Freude: Felix Beijmo und Malmö FF sicherten sich drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft (Foto: nordphoto).
Leih-Report
Montag, 19.08.2019 / 11:36 Uhr

Sieben Werder-Leihgaben sind am vergangenen Wochenende wieder auf Punktejagd gegangen. Bei Felix Beijmo, der ein fulminantes Debüt im Trikot von Malmö FF feierte, sowie Romano Schmid hat das auch in beeindruckender Art und Weise geklappt. Hingegen mussten Manuel Mbom, Boubacar Barry, Ole Käuper und Jonah Osabutey bittere Niederlagen verkaften - aber lest selbst im WERDER.DE Leih-Report: 

Felix Beijmo: Gelungener Einstand! Felix Beijmo wurde in der vergangenen Woche an den schwedischen Malmö FF ausgeliehen (zur Extrameldung) und stand am Wochenede direkt in der Startelf. Nach vier Unentschieden in Folge platze beim schwedischen Top-Club, der nun vorübergehend die Tabellenführung übernahm, endgültig der Knoten. Mit 5:0 wurden die Gäste aus Falkenberg wieder nach Hause geschickt. In die Torschützenliste trug sich auch ein gewisser Markus Rosenberg ein, der von 2007 bis 2012 für den SVW spielte. Werders Leihgabe Felix Beijmo stand bis zur 78. Minute auf dem Platz, ehe er von Tim Prica ersetzt wurde.

Manuel Mbom und Boubacar Barry: Der KFC Uerdingen kommt weiter nicht in Fahrt. Seit vier Spielen ist die Mannschaft, um die Werder-Leihgaben Manuel Mbom und Boubacar Barry, nun ohne Sieg. Am vergangenen Wochenende setzte es eine deutliche 0:3-Niederlage vor heimischen Publikum gegen Tabellenführer FC Ingolstadt. Manuel Mbom spielte über die volle Distanz und ist im Team von Heiko Vogel weiterhin im defensiven Mittelfeld gesetzt, Boubacar Barry bemühte sich 54. Minuten lang auf der linken Außenbahn, ehe Adriano Grimaldi ihn ersetzte. Mit aktuell fünf Punkten belegt der KFC Platz 16 in der 3. Liga.

Thore Jacobsen: Gegen den bisher sieglosen Aufsteiger, Chemnitzer FC, konnte der 1. FC Magdeburg nicht dreifach Punkten. Das Team der Werder-Leihgabe war lange die bessere Mannschaft und hatte kurz vor Schluss Pech mit einem Lattentreffer. Der 22-jährige Jacobsen spielte im defensiven Mittelfeld 90 Minuten.

Ole Käuper: Im linken offensiven Mittelfeld stand Werders Leihgabe 90 Minuten auf dem Platz, konnte die 1:2-Heimniederlage gegen Aufsteiger Waldhof Mannheim nicht verhindern.

Schon gelesen?

Sargent verhilft USA zu Kantersieg

Werder-Stürmer Josh Sargent hat mit der amerikanischen Nationalmannschaft drei wichtige Punkte in der CONCACAF Nations League eingefahren. Beim Sieg gegen Kuba trug sich der 19-Jährige in die Torschützenliste ein. Während auch Benjamin Goller von Anfang an starten durfte, blieb den Werder-Profis Jiri Pavlenka und Michael Lang ein Einsatz verwehrt. WERDER.DE blickt auf die Länderspiele vom...

13.10.2019 / 17:35 / Profis

Niklas Schmidt und Jannes Vollert: Am Montagabend, 19.08.2019 um 20.45 Uhr, versucht der VfL Osnabrück gegen Darmstadt 98 die nächsten drei Punkte in der Zweiten Liga einzufahren. Dabei kann Werder-Leihgabe Niklas Schmidt, der aktuell eine Innenbandzerrung im rechten Knie zurückgeworfen hat, nicht mithelfen. Zuvor treten Jannes Vollert und der Hallesche FC gegen den FC Bayern München II an. Die Partie beginnt um 19 Uhr.

Romano Schmid: Schützenfest! Der Wolfsberger AC hat sich gegen den SV Mattersburg in einen echten Torrausch geschossen. Mit 5:0 fertigten Romano Schmid und Co. ihre Gäste ab. Die Werder-Leihgabe stand 70 Minuten auf dem Platz und sorgte auf der rechten Außenbahn für ordentlich Betrieb. Nach vier Spieltagen belegt der WAC Rang fünf in der österreichischen Bundesliga.

Jan-Niklas Beste und Isaiah Young: Der FC Emmen hatte am vergangenen Wochenende allen Grund zur Freude: 2:0 besiegte die Mannschaft von Trainer Dick Lukkien den SC Heerenveen und fuhr somit die ersten drei Punkte der Eredevise-Saison ein. Ebenfalls erfolgreich war Royale Union St. Gilloise. Die Belgier gewannen gegen Sporting Lokeren mit 3:1. Die Werder-Leihgaben Jan-Niklas Beste und Isaiah Young standen nicht im Kader.

Jonah Osabutey: Nach der Niederlage gegen Standard Lüttich rutscht Royal Excel Mouscron in der belgischen Liga auf Platz sieben ab. Für das Team von Jonah Osabutey, der 77 Minuten spielte, war beim Tabellendritten nichts zu holen. Endstand: 1:4.

Michael Zetterer: Ebenfalls chancenlos war der PEC Zwolle bei Vitesse Arnheim. Mit 0:3 gab es für die Mannschaft um Michel Zetterer, der über die komplette Spielzeit auf der Bank Platz nehmen musste, nichts zu holen.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: