Friedl und Schmid gewinnen souverän

Länderspiel Round-Up
Marco Friedl feierte mit der österreichischen U21 den zweiten Sieg in Serie (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 09.09.2019 / 17:53 Uhr

Von Lukas Kober

Marco Friedl und die österreichische U21-Nationalmannschaft bleiben in der EM-Qualifikation weiter ungeschlagen. Am 2. Spieltag schlägt die ÖFB-Auswahl das Team aus Albanien mit 4:0. Durch den Auswärtserfolg belegt das Team von Cheftrainer Werner Gregoritsch den ersten Platz in der Gruppe C. Der grün-weiße Verteidiger spielte, wie schon in der Partie zuvor gegen Andorra, von Anfang an. Auch Werder-Leihspieler Romano Schmid, der in der 69. Minute eingewechselt wurde, machte beim torreichen Erfolg mit einem Assist auf sich aufmerksam. 

Im zweiten Gruppenspiel machten die Österreicher schnell klar, dass sie in Albanien nichts anbrennen lassen wollen. Ein schneller Doppelschlag in der Anfangsphase durch Marko Raguz (6.) und Sandi Lovric (9.) brachten die Gäste schnell auf Kurs. Auch der weitere Spielverlauf brachte die Rot-Weiß-Roten nicht von ihrem Weg ab: Das Team um Marco Friedl, der auf der Außenbahn 90 Minuten eingesetzt wurde, hatte die energischen Albaner zu jeder Zeit unter Kontrolle und konnte die Partie durch zwei weitere Treffer binnen zwei Minuten für sich entscheiden. Christoph Baumgartner und erneut Sandi Lovric, der auf Zuspiel von Werder-Leihgabe Romano Schmid traf, erzielten die Tore drei und vier. Damit dürfen sich Friedl, Schmid und Co. über den volle Punktausbeute aus den ersten beiden Begegnungen freuen.

Ebenfalls Selbstvertrauen tanken konnte Werder-Leihgabe Manuel Mbom, der derzeit an den KFC Uerdingen ausgeliehen ist. Denn der 19-Jährige wurde bei der deutschen U20 zum Kapitän ernannt. Das gab Neu-Trainer Manuel Baum am Donnerstag bekannt. Der 2:1-Sieg gegen die Niederlande, bei dem der Leihspieler in der 80. Minute eingewechselt wurde, dürfte Mbom zusätzlich gestärkt haben. 

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: