Defensivlob für Offensivakteure

Kurzpässe am Montag
Ackerte auch defensiv: Josh Sargent (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 25.05.2020 / 12:27 Uhr

+++ Sargent und Rashica ackern: Für den SVW war der Freiburg-Sieg erst das zweite Saisonspiel ohne Gegentor. Einen Anteil daran hatten auch Josh Sargent und Milot Rashica, die sich von Cheftrainer Florian Kohfeldt ein Lob für ihren Defensiveinsatz abholten. "Josh hat wie Milot unglaublich viel defensiv gearbeitet. Das war sehr gut bis herausragend", erklärte Kohfeldt, der zugleich aber mit Blick auf die Offensivaufgaben des Duos kritisch anmerkte: "Offensiv waren sie nicht so drin in ihren Aktionen. Da war ich nach 25 Minuten überhaupt nicht mehr zufrieden." Mit Milot Rashica, der seit dem 14.12. auf einen Torerfolg wartet, arbeitet der Werder-Coach an mehreren Themen, vor allem aber am Freilaufverhalten des Kosovaren. "Es geht um das Anbieten in den Zwischenräumen aber auch die Tiefe. Darum, dass er nicht so viel entgegenkommt und mit dem Rücken zum Tor den Ball bekommt", konkretisierte Kohfeldt. Der Cheftrainer ist zuversichtlich, dass Rashica schon zeitnah wieder eine "höhere Frequenz an gefährlichen Aktionen" vorweisen könne. +++

+++ Immer wieder Breisgau: Leonardo Bittencourt setzt seine Serie unaufhaltsam fort. Sein 1:0-Siegtreffer am Samstag beim SC Freiburg war bereits sein 7. Tor im 10. Bundesligaspiel gegen den Sport-Club. Vor allem die Schwarzwald-Luft scheint Werders Nummer 10 besonders zu bekommen. Fünf seiner sieben Freiburg-Tore erzielte er auswärts. Was Leo Bittencourt beim seinem Treffer durch den Kopf ging und wie wichtig die drei Zähler waren, erzählt er übrigens im WERDER STROM-Talk. Klickt mal rein! +++

Trifft besonders gern gegen Freiburg: Leonardo Bittencourt (Foto: nordphoto).

+++ Der Kapitän: In den letzten Wochen wurde bereits "Werders beste Bundesliga-Elf aller Zeiten" auf dem offiziellen Twitter-Kanal der Grün-Weißen gewählt. Doch wer führt das Team auf dem Platz? Die Entscheidung trefft ihr! Im Finale treten die Ehrenspielführer Frank Baumann und Clemens Fritz an. Hier geht es zur Abstimmung! +++

+++ Von der Quarantäne ins Lazarett: "Die Quarantäne ist morgen beendet", sagt Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann, über die zweiwöchige häusliche Quarantäne des Spielers, in dessen persönlichem Umfeld es eine Person gab, die positiv auf Covid-19 getestet wurde. Die Rückkehr ist mit dem Gesundheitsamt abgestimmt, unmittelbar nach Beginn der Quarantäne hatte es bereits negative Covid-19-Tests des Spielers gegeben. "Aus Verletzungsgründen wird er allerdings nicht zur Mannschaft stoßen, sondern in den Kreis der verletzten Spieler aufgenommen." Diese haben momentan keinen Kontakt zum Team und den Betreuern. Bis der betroffene Werder-Akteur seine Verletzung auskuriert hat, werden noch ein paar Wochen verstreichen. +++

+++ Eine neue Rakete: Milot Rashica durfte sich zuletzt nicht nur über den Auswärtssieg in Freiburg freuen. Auch auf Familienebene gab es Grund zur Freude. Am vergangenen Dienstag wurde 'Rocket' zum ersten Mal Vater. Lebensgefährtin Belkiz Kera brachte Sohn Tian zur Welt. Wir wünschen nochmals alles Gute! +++

+++ Mitfiebern erwünscht: Wer am Samstag vor dem TV-Gerät genau hingehört hat, der hat es mitbekommen: Auch die Spieler und der Staff auf der Bank bzw. der Tribüne sind während der 90 Minuten mit vollem Einsatz dabei. Ganz im Sinne von Frank Baumann: "Wir wünschen uns, dass die Bank mitgeht und mitfiebert." Dies bringe alleine schon der Zusammenhalt, der laut Baumann sehr groß sei, mit sich: "Natürlich fiebern bei den Spielen alle mit – das fällt jetzt ohne Zuschauer mehr auf." Angesprochen auf die Gelbe Karte, die Werders Teammanager Tim Barten am Samstag in Freiburg für eine etwas zu laute Wortmeldung von der Tribüne sah, sagt Baumann mit einem Augenzwinkern: "Dafür wird er der Mannschaft einen ausgeben müssen." +++

View this post on Instagram

Dream big, little boy 🙏🏼

A post shared by MILOT RASHICA (@milotrashica7) on

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.