Felsenfeste Überzeugung

Baumann über die Lehren aus dem Leverkusen-Spiel
Frank Baumann mahnte die Fehler an, sah gegen Bayer aber auch Positives (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 19.05.2020 / 13:44 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Es war alles andere als der erhoffte Re-Start in die Bundesliga. Die Enttäuschung über die 1:4-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen war am Tag danach auch Frank Baumann deutlich anzumerken. „Wir sind mit viel Hoffnung und der Überzeugung, gegen Leverkusen gewinnen zu können, in diesen Neustart gegangen. Das konnten wir nicht bestätigen, darüber herrscht heute Ernüchterung“, erklärte der Geschäftsführer Fußball offen.

In den entscheidenden Szenen habe das Team "zu nachlässig" agiert, mahnte Baumann. Entsprechende Abstimmungsprobleme müssten mit Blick auf die noch neun ausstehenden Spiele schnell abgestellt werden. Doch Baumann ist sich trotz des Rückschlages sicher: „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir wieder aufstehen.“ Positiv hervorheben konnte er am Dienstagmittag in der Online Mixed-Zone aus dem wohninvest WESERSTADION drei Dinge:

  • Im athletischen Bereich haben sich die Grün-Weißen deutlich weiter präsentiert als vor der Corona-Pause. Mit 123,5 Kilometern legte das Team die zweitmeisten Kilometer aller 18 Klubs an diesem Spieltag zurück. Lediglich Leverkusen legte noch 0,7 Kilometer mehr zurück. Zumal mit Davy Klaassen und Ludwig Augustinsson zwei der laufstärksten Spieler im Team nicht eingesetzt werden konnten. „Das macht mir Mut“, so Baumann.
  • Rückkehrer Philipp Bargfrede zeigte bis zu seiner Auswechslung nach einer knappen Stunde ein gutes Comeback. „Man hat gemerkt, dass er ein sehr wichtiger Spieler für uns ist. Solange er auf dem Platz stand, hatten wir eine gute Balance im Spiel“, lobte Baumann. Für Bargfrede war es das erste Spiel überhaupt in diesem Jahr. Wie seine Teamkollegen hat er die Belastung gut verkraftet. „Wir sind sehr froh, dass er uns in den nächsten Wochen zur Verfügung steht“, sagte Baumann.
  • Das Team konnte sich wieder mehr Offensivaktionen erspielen, wenngleich das erste Heimtor nach fünf Heimspielen ohne eigenen Treffer angesichts des Ergebnisses nur ein schwacher Trost ist. Vor allem die Zielstrebigkeit im letzten Drittel und die Effektivität machte am Montagabend den Unterschied. Beispielhaft für Baumann ist Davie Selkes Balleroberung in der 63. Minute. Baumann: „Der letzte Pass ist zu ungenau. Das sind Nuancen, die ein Spiel entscheiden.“

Dass sich der SV Werder beim Auswärtsspiel in Freiburg am kommenden Samstag sowie drei Tage später beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach wieder Chancen erarbeiten kann, ist für Baumann klar: „Wir wissen, dass es zwei schwere Spiele sind, aber wir werden zu Möglichkeiten kommen und erfolgreich aus diesen Spielen gehen.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.