DFB-Pokal: Werder trifft auf Heidenheim

Auslosung der 2. Hauptrunde
Der SV Werder Bremen will im DFB-Pokal weit kommen (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 18.08.2019 / 18:23 Uhr

Die Kugeln haben entschieden! Der SV Werder Bremen trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals im heimischen wohninvest WESERSTADION auf den 1. FC Heidenheim. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Deutschen Fußballmuseum. 

Die Begegnung zwischen den Grün-Weißen und dem Zweitligisten aus Heidenheim findet am Dienstag, 29.10.2019, oder Mittwoch, 30.10.2019, statt. Die zeitgenaue Ansetzung für die Partie im Wettbewerb um den golden Pokal erfolgt in den nächsten Tagen. Nach dem auch die Erstrundenpartie gegen Atlas Delmenhorst im wohninvest WESERSTADION ausgetragen wurde, dürfen die Grün-Weißen auch in Runde zwei wieder am Osterdeich antreten. „Wir freuen uns sehr, dass wir ein Heimspiel bekommen haben", sagt Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann. " Heidenheim ist eine Top-Mannschaft der 2. Liga. Im letzten Jahr haben sie ihre Klasse im Pokal gezeigt. Allerdings wollen wir unserer Favoritenrolle gerecht werden. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten, denn Busch, Theuerkauf, Hüsing und Mainka habe alle eine Werder-Vergangenheit.“

Auch Cheftrainer Florian Kohfeldt freut sich auf das Spiel vor den eigenen Fans, warnt allerdings auch vor dem Gegner: „Heidenheim ist ein gefährlicher Gegner. Es ist ein Spitzenteam aus der 2. Liga, aber dennoch haben wir reelle Chancen in die nächste Runde zu kommen. Ich freue mich, dass wir ein Heimspiel im Pokal haben und dass ich gegen Heidenheim auf ein paar Jungs treffe, die ich selber schon im Nachwuchs bei Werder trainiert habe.“

Begeisterung über das Heimspiel spiegelt sich auch im Spielerkader wieder. "Das ist ein tolles Los für uns, vor allem, weil wir ein Heimspiel haben", meint Mittelfeldmann Maximilian Eggestein. "Ich freue mich auf ein paar bekannte Gesichter, sage aber auch, dass unser Anspruch nur sein kann, eine Runde weiterzukommen."

Tickethinweise

Informationen zum Ticketverkauf folgen in Kürze.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: